VERY important message

Puy-Saint-Vincent (1784 m)

-07-01 Puy-Saint-Vincent (1).

Auffahrten

Von zelfkweller – Um zum Anfang der Auffahrt zu gelangen, fahren wir auf die Hauptstraße im Vallouise-Tal, die auch die Auffahrt nach Pré de Madame Carle bildet. Vor allem die Anfahrt ins Vallouise-Tal von Prelles an der Nationalstraße N94 über die D4 durch Les Vigneaux ist empfehlenswert, weil sehr schön und sehr ruhig.
Im Vallouise-Tal, 800 Meter vor dem Abzweig nach Entre-les-Aigues, biegen wir im Ortsteil Vallouise-La Cassenach links in Richtung Puy-Saint-Vincent ab. Die Straße überquert die Gyronde und nach 650 Metern gabelt sie sich, wo wir dann erneute links abbiegen. Hier beginnt die Auffahrt.
Der untere Teil der Straße läuft meist durch den Wald parallel zum Tal der Onde. Er weist sechs Kehren auf. Steil ist es hier nirgendwo (7 % im Durchschnitt). Nach drei Kilometern fahren wir am Ortseingang von Puy-Saint-Vincent nach rechts in Richtung Station 1600. Ab hier ist die Umgebung unordentlicher: Die Straße führt ab und zu durch kurze Waldstücke, durch Almen und entlang verstreuter Häuser. Sie ist versehen mit kleinen Schildern, die dem Radfahrer jeden Kilometer über die Höhe, die Durchschnittsteigung des nächsten Kilometers und die restliche Entfernung zum Ziel informieren. Diese Informationen beziehen sich angeblich auf eine Auffahrt mit Ende in der Ortsmitte der Skistation 1600. Unsere Auffahrt geht noch mehr als einen Kilometer weiter, also wir müssen uns nicht von diesen Schildern irritieren lassen.
Nach drei weiteren Kehren gelangen wir zum Ortseingang der Skistation 1600, wo die Straße mit großen Parkplätzen ausgestattet ist. An der Einbahnstraße fahren wir rechts, und nach einer weiteren Kehre ist die Ortsmitte erreicht (bei der riesigen Wohnanlage-Einkaufszentrum-Kombination). Hier endet die mit den kleinen Schildern neben der Straße versehene Auffahrt.
Wir aber fahren weiter nach rechts in Richtung Parkplatz P5 Recoumère. Ab hier ist die Straße deutlich steiler, mit Rampen bis zu 12 %. Nach 1,25 Kilometern und fünf Kehren endet der Asphalt auf 1784 Meter Höhe ohne Passschild.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen