VERY important message

Regenburren (786 m)

Regenburren .

Auffahrten

Von stb72 – Ziemlich versteckt ist dieser Weg nach oben. Er beginnt bei der Fahrt durch das Mühltal nach Böttingen ca. 800 m hinter Springen. Im rechten Winkel von der K7410 geht es am Durchfahrt verboten-Schild nach oben, welches aber von den Einheimischen oft übersehen wird – es können einem also ab und zu Autos begegnen.
Der erste Kilometer bis zum Waldrand hat es durchaus in sich. Bei 8,5 % durchschnittlicher Steigung und Spitzen bis zu 12–13 % in der zweiten Hälfte ist kein lockeres Hochrollen möglich. Am Waldrand kann man dann entweder nach rechts abbiegen oder man nimmt den zweiten Kilometer bis zum höchsten Punkt in Angriff. Bei nur noch 5 % mittlerer Steigung dürfte dieser aber den meisten Recken nicht allzu schwer fallen.
Am höchsten Punkt beginnen dann zwei Naturwege, geradeaus kommt man Richtung Ingstetten, der rechte führt zur anderen Auffahrt und ist nur 300 m lang, so dass man nicht den gleichen Weg zurück muss.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:09:07 | 18.10.2011
merida
Dolce Vita
Von stb72 – Etwas versteckt von der Hauptstraße führt diese kleine Straße aus dem Schmiechtal nach oben. Für die ersten 300 m gibt es zwei Varianten, entweder man beginnt in Gundershofen oder in Springen (614 m Höhe). Die ersten 1,4 km durch drei schöne Serpentinen im Wald bei 4 bis 7 % hindurch ist der Weg identisch mit der bereits beschriebenen Variante nach Justingen. Bei der Fahrt zum Regenburren fährt man jedoch an der versteckten Kreuzung im Wald geradeaus weiter.
Es folgen dann noch 1,5 recht lockere Kilometer mit einem flachen Teil zu Beginn und noch 700 ansteigenden Metern bis nach oben. Hier kommt man dann über 300 m Erdpiste zum höchsten Punkt und kann scharf links dann wieder über die obere Variante ins Tal abfahren.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:28 | 21.09.2011
merida
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:14:14 | 23.09.2014
icke

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen