VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Rosedale Chimney Bank (306 m)

Chimney6.

Auffahrten

Von AP – Auf diesem Foto sieht man fast den gesamten Anstieg, und da ein Bild mehr als tausend Worte sagt, wollen wir uns daran orientieren.
Der Rosedale Chimney Bank hat seinen Anfang neben einem Campingplatz am unteren Ortseingang von Rosedale Abbey. Kurioserweise steht rechts von der Kreuzung ein rotes Telefonhäuschen. Man erinnere sich, dass ein ähnliches Häuschen auch den Startpunkt der Westauffahrt zum Hard Knott Pass ziert. Somit liegt der Schluss nahe, dass in England ein Telefon in Alarmfarbe ein subtiler Hinweis auf 30 %-Steigungen sein könnte. Vielleicht ist es aber auch nur Zufall.
Rechts unten auf dem Foto sieht man ein großes Haus. Das ist die White Horse Farm, ein Hotel knapp 300 m vom Startpunkt entfernt. Bis man am Hotel vorbeikommt, liegt die Steigung bei etwa 15 %, also alles noch ganz locker. Trotzdem ist Konzentration angesagt, denn auf Höhe der Kastanie links neben der Nadelbaumgruppe ist ein cattle grid in die Straße eingebaut. Die Straße zieht mächtig an bis zu der Doppelkurve, die noch steiler ist, als sie auf dem Foto aussieht.
Hat man sich durch die Kurven gewürgt, flacht die Straße ganz kurz ab auf unter 20 % Steigung. Das ist die Stelle, an der auf dem Foto das dunkle Auto zu sehen ist. Die etwas geschlenkerte Gerade hinter dem ”Flachstück” ist der Knackpunkt der Auffahrt. Die Steigung liegt dort irgendwo oberhalb der 25 %. Musste man sich vorher konzentrieren, hilft jetzt nur noch rohe Kraft weiter. Augen zu und durch!
Wer die markante Linkskurve in der Bildmitte lebend und auf dem Rad erreicht, kann den Anstieg schon abhaken, weil ab dort die Steigung nach und nach zurückgeht. Man hat auf den folgenden Metern auch einen feinen Blick ins untere Rosedale, falls man so etwas genießen kann und nicht damit beschäftigt ist, seinen Puls unter einen gesundheitsschädlichen Wert zu drücken.
Der Parkplatz mit dem weißen Auto dient als Zugang zu den in der Allgemeinbeschreibung erwähnten steinernen Öfen, die man auch von der Straße aus sieht. Von da aus ist es ein Katzensprung bis zur Passhöhe, neben der ein zweiter Parkplatz angelegt worden ist. Auf dem Foto ist ganz oben sogar noch das Warnschild zu erkennen, das als Ersatz für ein gepflegtes Passschild herhalten muss.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen