VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Roßlacher Berg (524 m) Eichenbühl

Gleich geschafft!

Auffahrten

Von Frankenwald – Im Kronachtal in Steinberg muss man nach Eibenberg abbiegen und bevor der Anstieg nach Eibenberg losgeht wieder rechts fahren und der Beschilderung nach Roßlach bzw. der Gaststätte folgen. In Steinberg auf Höhe des örtlichen Kindergartens beginnt dann auch die Auffahrt zum Eichenbühl.
Nach einer leichten Linkskurve steigt die Straße auch gleich mit 15 % an. Nachdem ein kurzes Stück des Weges durch schattigen Wald führt, erreicht man den Steinberger Ortsteil Eichenbühl. Auch hier durch das Wohngebiet hält die Steigung noch mit bis zu 15 % an.
Bei Verlassen der Ortschaft Steinberg geht es dann noch einmal auf Spitzenwerte bis zu 20 %, bevor linker Hand der Gasthof Bauernhannla passiert wird. Hier kann dann auch einmal kurz durchgeatmet werden, bevor die letzten 400 Meter mit nur noch 10 bis 12 % Steigung aufwarten. Hiefür muss allerdings nach links abgebogen werden.
Die Straße führt nun noch bis zum nördlichen Ortsausgang asphaltiert weiter. Danach folgt eine Naturstraße weiter zur Schäferei, die sich allerdings nicht immer in einem rennradtauglichen Zustand befindet.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von tobsi – Am Abzweig zum Gasthaus zum Häusla beginnt der kurze Stich hinauf zum Roßlacher Berg. Zunächst geht es durch den kleinen Ort Roßlach noch äußerst flach, bevor ein kleiner Knick nach links uns in eine immer steiler werdende Gerade führt. Rechts der Wald und links Wiesen und später ein kleiner Hof sorgen für eine idyllische Stimmung, auch weil es eher eng zugeht. Mit zunehmender Strecke rückt die Umgebung aber eher in den Hintergrund, wenn sich der Blick vielleicht auf einen ersten Hochpunkt fixiert, der nach einer deftigen Rampe liegt. Hier ist nur ein kurzes Verschnaufen möglich, wenn man weiter zum Endpunkt der Auffahrt weiterfahren will. Denn nach rechts fahrend verlängert sich diese Rampe, die Straße führt an einzelnen Häusern vorbei weiter den Berg hinauf. Im freien Feld wird es flacher und durch das nächste kleinere Dorf ist es eigentlich komplett flach, so dass der Hochpunkt an einer kleinen Kapelle schnell erreicht wird oder man einfach ausrollen kann.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen