VERY important message

San Maurizio (910 m) Rifugio C.A.O.

San Maurizio - Der Leuchtturm.

Auffahrten

Von tom006 – Die Südanfahrt beginnt man in Como, am Schnittpunkt der Via Tommasso Grossi und der Via Francesco Crispi auf 260 m Höhe. Man folgt nun den Wegweisern nach Brunate. Der Weg geht steil nach oben, mit ca. 10 % Steigung verlässt man Como. Zwischen Rhododendronbüschen kann man auf der Seeseite immer wieder Blicke nach Como erhaschen. Über einige Serpentinen gewinnt man schnell Höhe. Immer wenn man denkt, es wird flacher, täuscht der Eindruck, und es geht doch gleichmässig steil bergan, so dass man auf den ersten 3,5 km bis Brunate 350 Hm absolviert.
In Brunate kann man bei der oben erwähnten Seilbahn auf der linken Seite einen kurzen Halt machen, um über den Comer See zu sehen – aber besser genießt man den Ausblick alleine am Faro Voltiano. Ab Brunate gibt es sogar Hinweisschilder. Man folgt immer der Teerstraße und nimmt nicht die Abzweigungen mit Kopfsteinpflaster. Diese führen zwar direkt durch die Ortsteile Brunates, schonen aber weder Mensch noch Material.
Nach der eher flachen Durchfahrt durch Brunate (ca. 5 % Steigung) geht es noch einmal mit ca. 11 % Steigung hoch nach San Maurizio. Nur noch ein paar Treppen, und man ist am Leuchtturm mit der gigantischen Aussicht angekommen. Von einem Kreisverkehr aus kann man noch ca. 100 Hm weiter nach oben fahren. Hier handelt es sich jedoch vor allem um eine Straße mit Kopfsteinpflaster, die zum Rifugio C.A.O. führt. Es gibt keine Aussicht dort oben – also besser nicht fahren.
Bei der Abfahrt sollte man aufpassen, der Asphalt in den Serpentinen ist teilweise glasig und rutschig. Die Auffahrt ist doch härter, als die reinen technischen Daten vermuten lassen: 10 % Steigung auf 3,5 km ist eben nicht zu verachten.
6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:39:28 | 14.04.2017
breis89
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:48:00 | 27.07.2009
tom006
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Roadbike Holidays Hotels in der Nähe

Kommentare ansehen