VERY important message

Schwandenberg (1225 m)

Schwandenberg

Auffahrten

Von tortenbäcker – Man startet im kleinen Dorf Attinghausen und folgt den Schildern der Seilbahn namens Brüsti. Dadurch gelangt man auf die Kummetstrasse, welche in gerader Linie den Osthang hoch führt. Auf etwa 540 m Höhe biegt man nun rechts ab, und die Steigung lässt kurze Zeit etwas nach. Bald aber erreicht man den Wald, und sogleich beginnt die 20 %-Rampe. Ist die erste Kehre erreicht, hat man dann endlich das Gröbste überstanden. Auf etwa 1000 m Höhe kommt man an einer großen Antenne vorbei, der Wald lichtet sich nun zeitweise, und man erhascht Blicke Richtung Klausenpass und die umliegenden Bergwelt. Auf den letzten zwei Kilometern wird die Steigung dann unregelmäßig, zeitweise verliert man sogar etwas an Höhe. Drei Gebirgsbäche werden nun noch überquert, und zwei kurze Straßenabschnitte sind nicht asphaltiert. Der Asphalt endet dann ziemlich genau unterhalb der Seilbahn leider endgültig.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen