VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Schwanheimer Höhe (402 m) Schwanheim

Gemächlich geht es weiter durch den spätwinterlichen Wald

Auffahrten

Von kletterkünstler – In Allemühl biegen wir in die Schönblickstraße in Richtung Schwanheim ab. Wer vom Neckar aus Richtung Eberbach kommt, hat bis hierher schon einige Höhenmeter auf dem Buckel. Der Belag ist recht grob und etwas holprig. Ausgangs des Ortes zwischen Weiden und noch einzelnen Häusern wird es kurzzeitig etwas steiler, dann legt sich die Steigung auch schon wieder. Dies wiederholt sich noch mehrfach, so dass auch ja kein Rhythmus aufkommt.
Im Wald durchfahren wir die erste und einzige Kehre. Das Profil bleibt wellig, so dass es schwer ist, seinen Tritt zu finden. Nach insgesamt 2,7 absolvierten Kilometern tritt die Straße wieder aus dem Wald aus und gibt den Blick frei in Richtung Schwanheim. Nach einer scharfen Rechtskurve erreichen wir die K4105 am Ortsrand von Schwanheim. Wir fahren rechts und anschließend links, um noch einmal 400 m zu klettern. Am Waldrand in einer Linkskurve ist es dann vollbracht.
Zur Belohnung gibt es ein nettes Panorama. Wir blicken über die Höhen des kleinen Odenwaldes rund um Schwanheim, das mit seinen umliegenden bewirtschafteten Feldern wie eine Insel in einem großflächigen Waldgebiet liegt. Der nun folgende Weg nach Haag ist, wie schon erwähnt, ein Muss, erinnert es doch ein wenig an das auf dieser Seite hoch geschätzte, gelobte und von vielen geliebte Ligurien.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen