VERY important message

Seldeneck (432 m)

Das Schild zeigt es an: Der Anstieg wird nicht einfach sein

Auffahrten

Von tobsi – Im Ortskern von Bettwar nimmt man die Straße, die über die Tauber führt und zum Taubertalradweg führt. Der Straße und damit der Tauber in Richtung Rothenburg folgend zweigt diese nach Seldeneck mit einer scharfen Kurve außerhalb von Bettwar ab. Es geht sofort mit deutlich über 15 % in den Wald hinein. Auf rauem Belag kämpft man mit der Steilheit und der Bodenhaftung. Bei Nässe ist es kaum möglich, im Wiegetritt die 15–20 % in Angriff zu nehmen, so dass nur die Möglichkeit bleibt, sich mit schwerem Tritt im Sattel hochzukämpfen. Es sei hier auch gesagt, dass man es im Herbst mit Nässe und Laub ohne Abzusteigen sicher nicht schaffen wird, da der Anstieg wirklich bocksteil ist.
Nach einer langen Geraden im Wald folgt dann eine Kehre, die auch nicht viel flacher ist, nach der es unvermindert steil weiter bergan geht. Ein kleiner Wegweiser weist uns den Weg zur Burgruine. Dieser ist aber nur Mountainbikern und Fußgängern zu empfehlen. So kämpfen wir uns die letzten Meter aus dem Wald durch eine weitere Kurve, die den Blick auf Seldeneck freigibt. Im Ort bleibt die Steigung noch bei über 10 %, um im Ort langsam nachzulassen. Aus dem Ort heraus kurbelt man dann bei eher angenehmen 8 % zum höchsten Punkt, der in einer Kurve am Waldrand liegt.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:30 | 12.08.2017
Wapasha
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:04:48 | 06.03.2015
Chris108910
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen