VERY important message

Silvretta-Hochalpenstraße (2032 m) Bieler Höhe

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

traumhafte Gegend

  • bianchi fan, 20.08.2016, 14:23 Uhr
    eine wunderschöne Passtraße, besonders auf der Westseite (Vorarlberg) ist die Landschaft beeindruckend.
    am Wochenende und an sommerlichen Tagen ist die Straße gut besucht von Autos & Motorrädern, nicht so schön.
    aber für Radler dagegen kostenlos.
    und dies stört wohl eher beim abfahren, da sehr viele beim aufwärts fahren, aufmerksam unterwegs sind und auf Radler aufpassen.
    der Anstieg ist sehr anspruchsvoll, man muss bergfest + trittsicher sein.
    Da selbst von Schruns aus es immer stetig aufwärts geht.
Einloggen, um zu kommentieren

Pass macht Laune

  • 7churfirsten, 14.11.2013, 17:55 Uhr
    Mir hat der Pass einfach Laune gemacht. Schöner Anstieg in ein paar Kehren, herrliche Ausblicke auf die Silvrettaberge und schnelle Abfahrt. Habe ihn vom Montafon ins Paznaun gequert. Und der Verkehr war auch erträglich. Lediglich die Anfahrt im Montafon selbst war vielbefahren und ein Radweg entlang der Ill ist leider nicht immer befestigt.
    Die Abfahrt mit Lenkerkamera: http://youtu.be/1OKo2mq_gYw
  • Cinelli09, 15.11.2013, 14:24 Uhr
    Unter Einbezug des Gerlos für die,die`s interessiert,folg. schöne Runde:

    Start in Kufstein/rauf in die Wildschönau,über Grafenweg wieder runter nach Hopfgarten/das Brixental bis Kitzbühel/Paß Thurn/ Pinzgau aufwärts bis Wald,dort rechts ab die alte Gerlosstraße/Gerlospaß/Zell am Ziller/auf Nebenstraße Zillertal auswärts bis Fügen/Hart/jetzt über den Kerschbaumersattel ins Alpbachtal/Kramsach/über Seenstraße und dann über nördliche Dörferstraße über Angerberg zurück nach Kufstein

    ca. 190km und knapp 3.000Hm.Kann in der Regel schon sehr früh (Anfang April) gefahren werden.Am Gerlos bzw. am Paß Thurn gibts dann noch oft den genetischen Zusammenstoß zwischen Rennradfahrer und Skifahrern

    Günter
  • Cinelli09, 15.11.2013, 14:29 Uhr
    P.S. Obige Runde kann natürlich auch andersrum gefahren werden,dann aber harter (weil steil bis sehr steil) Aufstieg übern Grafenweg von Hopfgarten in die Wildschönau.
  • Cinelli09, 15.11.2013, 14:31 Uhr
    Sorry,die Einträge sind versehentlich falsch plaziert,gehören zum Thread " Gerlospaß" des gleichen Threaderstellers.
  • Bergziegenmutant, 17.11.2013, 16:52 Uhr
    Servus Günter,
    dann solltest du aber auch deine Tipps zum Gerlospass unter dem dazugehörigen Thread nochmals posten. Denn auf der Forumhauptseite wird dieser Beitrag bald weit nach hinten rücken und nützt dann nix mehr.
    Wenn es aber unter dem richtigen Pass gepostet ist dann habe ich bei interesse unter der Passbeschreibung Gerlospass unter Kommentare die Möglichkeit gezielt deinen Tipp zu lesen.

    Grüße, Jürgen
  • Cinelli09, 17.11.2013, 16:56 Uhr
    Hallo Jürgen,

    kann das der Administrator nicht einfach verschieben ? Oder kann ich das selber,wenn ja wie ?

    Günter
  • Cinelli09, 17.11.2013, 17:00 Uhr
    Schon passiert,manchmal steh ich auf der Leitung.Das Alter halt ;-)

    Günter
  • Bergziegenmutant, 17.11.2013, 17:03 Uhr
    Nommol Servus,
    geht wahrscheinlich nicht und wäre auch etwas zu viel verlangt auf einer Seite von freiwilligen ehrenamtlichen Helfern.

    Geht doch aber eigentlich ganz einfach - markiere deinen obigen Kommentar und kopiere ihn, mache unter dem richtigen Threat die Antwortseite auf und füge es dort ein, fertig.

    Wenn du dann noch willst dass es hier unter der Silvretta nicht mehr steht dann gehe auf verändern und lösche deinen Eintrag. Es wird dann zwar weiterhin die Überschrift von dir stehen denn den ganzen Beitrag kannst du nicht mehr löschen. Ist aber doch auch nicht schlimm.

    Gruß, Jürgen
  • Bergziegenmutant, 17.11.2013, 17:04 Uhr
    Jetzt warste dann doch schneller - schönen Sonntag noch.
  • Cinelli09, 17.11.2013, 17:07 Uhr
    Hallo Jürgen,

    ersteres schon passiert.

    "Verändern"-Funktion funktioniert gerade mal wieder nicht,Problem war auch schon Gegenstand eines Threads.Wenns wieder geht lösch ich den Eintrag unter "Silvretta"

    Danke für die Tips und Hinweise !

    Günter
  • leisure17, 07.12.2013, 21:24 Uhr
    Schönes Video! Hab diesen Sommer die Runde Bludenz-Bludenz über Silvretta und Arlberg gemacht und konnte so die Abfahrt als Motivation auf der Rolle nochmal in Erinnerung rufen. Der Radweg ist übrigens nur für wenige km nicht asphaltiert, aber durchaus RR-tauglich befestigt. Hab ich gegenüber der wirklich stark frequentierten Montafoner Bundesstraße immer noch als bessere Alternative gesehen.
    Kommt alle gut duch den Winter - Gruß vom Bodensee, Wolfgang
  • eriks, 26.08.2015, 12:42 Uhr
    Hallo,

    wir sind gerade Bludenz-Zeinisjoch-Landeck und Landeck-Bielderhöhe-Bludenz gefahren. Der Ill-Radweg ist zumindest bergwärts auf jeden Fall zu empfehlen und gut befestigt. Bergab sind wir bis Gortipohl die Hauptstraße gefahren, dann aber wegen viel Autoverkehr doch wieder Fahrradweg. Da muss man bisweilen abbremsen, um die Hinweisschilder lesen zu können, aber alles in allem die angenehmere Alternative.
Einloggen, um zu kommentieren

Meine Radvideo : Silvretta - Bielerhöhe ( Kops See -, Vandan

  • gyorgyigabor, 08.04.2015, 23:35 Uhr
    Hallo,
    Ich bin froh, mein Video zu dieser Aufstieg zu präsentieren.
    Die Strecke war: Kops See - Vandans - Partenen - Bielerhöhe
    Die Fahrradroute war großartig im Montafon-Tal und die Landschaft dort und später, aber die Motorradfahrer mag ich nicht !
    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=7eiHZ7X4Y3Q

    Viel Spaß mit dem Video !
    Gabor
Einloggen, um zu kommentieren

Einmalig - Bieler Höhe verkehrsfrei !!! -

  • Limes, 26.06.2011, 14:28 Uhr
    Wir hatten dieses Frühjahr die einmalige Gelegenheit, kurz vor der offiziellen Wiedereröffung am 28.05., die Bieler Höhe von Partenen aus OHNE Autos,LKWs,Buse;Motorräder oder ähnlichem zu genießen:
    Ich sage Euch einmalig !!!

    P.S.
    ich muß dazu sagen: unten am Start war uns noch ganz mulmig, weil überall geschrieben steht: Sperre gilt auch für Radler ! .. aber weil es wohl ein So. war, wurden keine Kontrollen durchgeführt ?

    Grüße
    Frank
  • Pusinelli, 26.06.2011, 17:55 Uhr
    Frank, wirklich beneidenswert!!! Ich hoffe, das entfacht hier nicht wieder die alte Debatte über gesperrte Pässe und Verbotsverweigerung:-))
    Gruß, Thomas
  • Uwe, 26.06.2011, 19:31 Uhr
    Hallo Frank!
    Du weckst alte Erinnerungen und Sehnsüchte...
    Auch wenn ich Silvretta nie verkehrsfrei erleben konnte, so finde ich, dass es einer meiner liebsten Pässe ist. Ist nur schon sehr lange her, dass ich zuletzt dort war.
    Da es eine Privatstraße des Kraftwerksbetreibers ist, müssen sie sich natürlich versicherungstechnisch den Rücken freihalten und ein definiertes Verbot vor Öffnung der Straße aufstellen.
    Grüße, Uwe
  • Limes, 26.06.2011, 22:24 Uhr
    Hallo Thomas,
    nein nein keine Debatte .. die gibt`s wirklich zu genüge
    Wollte einfach unser Glückgefühl ein weinig kundtun ....
    ist ja bestimmt bei diesem hochfrequentierten Pass wirklich wie ein "Sechser"

    Grüße
    Frank
Einloggen, um zu kommentieren

Rückfahrt über Speicher Kops

  • Jürgen Heberle, 29.01.2011, 15:55 Uhr
    Wenn man von Partenen hochgefahren ist, auch auf der Abfahrt Richtung Galtür etwa 1 km vor Galtür nach etwa links über das Zeinisjoch und den Speicher Kops nach Partenen zurückfahren.
    Ist allerdings sehr steinig und steil. Nichts für Rennräder.
    Aber man ist wieder am Ausgangspunkt.
  • stb72, 29.01.2011, 16:04 Uhr
    Hallo Jürgen,

    das ist durchaus was für Rennräder, am besten jedoch bergauf über das Zeinisjoch und bergab über die Bieler Höhe.
    Das Joch ist deutlich steiler und herausfordernder und vor allem verkehrsfrei - was man von der dahingehend verseuchten Bieler Höhe nicht behaupten kann.
    An gewissen schönen Wochenenden ist die Befahrung der ansonsten schönen Straße eine Qual, bergab macht das aber weniger aus...

    Grüße
    Stefan
  • Renko, 29.01.2011, 16:28 Uhr
    Hi Jürgen,

    meinst du den Abschnitt vom Zeinisjoch zurück nach Partenen?

    Das kann ja durchaus steinig sein, und für die steilen Kehren braucht man schon Nerven!

    Wie oben geschrieben, lieber das Stück rauf als runter...

    Grüsse

    Renko
Einloggen, um zu kommentieren

Bieler Höhe Pass

  • fernfahrtbiker, 07.08.2009, 15:09 Uhr
    Habe Anfang August 09 von Partennen aus den Pass gefahren. Bin um 09:30 Uhr in Schruns los und war nach ca. 1 std. in Partennen am Pass Beginn.Es kann übrigens meist parallel zur Hauptstr. ein sehr guter Radweg genutzt werden, der auch die Tunnel umgeht!! Ich empfehle so früh als möglich am Morgen - gerade in der Sommer Ferienzeit zu fahren!! Der Verkehr ging zwar einigermassen, allerdings fahren auch Reisebusse hoch, die es in den engen Kehren nicht einfach haben und eine unglaubliche Hitze und Russwolke von sich geben. Im Schlepptau von min. 10 PKW und 5 Motorrädern - die es nicht leicht haben vorbeizukommen! Also: Früher ist besser!!
    Ansonsten ist der Pass sehr gut in der quäl dich.de plattform beschrieben!! Landschaftlich super schön -aber Vorsicht - die durchschnittliche % Steigung täuscht! Min. die Hälfte der Strecke habe ich 2 stellige % Zahlen auf dem Display gehabt - und mein Puls bestätigte dies. Dadurch, dass am ersten Stausee nach etwa 85 % der Gesamtstrecke ein min. 1 km ebener bzw. leicht fallender Abschnitt kommt - wird das Gesamtergebniss etwas verschönert. Einige (viele ) echte Rampen sind drin, einzig in den engen Kehren gibt es eine je ca, 15 m Erholung. War auch von Radfahrern aller colour viel befahren. Ansonsten kann ich diesen sehr schönen Pass echt empfehlen - von meiner Seite allerdings nur in guter Form mit schon ein paar Kilometern in den Beinen - sonst kann`s echt heftig werden.
    Viel Spass - Waldemar aus Filderstadt
  • PumpBull, 08.08.2009, 23:23 Uhr
    Hallo Waldemar, bin am 6.8.2009 von St. Gallenkirch (8:15 Uhr) nach St. Gallenkirch gefahren und zwar auch über die Bielerhöhe und etwas später noch über den Arlbergpass. Für die Silvretta-Hochalpenstraße gilt in der Tat: So früh als möglich! Der Verkehr hielt sich in Grenzen und aus dieser Perspektive war die Auffahrt ein Genuss! Falls du oder sonst jemand die Kehren 31 und 32 vermisst hast/hat - die sieht man erst auf der Abfahrt Richtung Galtür (steht glaube ich auch in der Beschreibung). Die Abfahrt ist übrigens auch deshalb ein Genuss, weil die Straße überwiegend einen neuen Belag hat. Habe wegen Holzfäller-Arbeiten in Lochau leider eine Totalsperrung hinnehmen müssen (dort standen 4 weiße Busse vom Formel-1-Team BMW-Sauber) und mich in Pians kurz verfahren (4 km). Von Pians nach St. Anton ist wenig Autoverkehr. Der Arlbergpass ist von St. Anton aus zumindest für schwere ältere Herren nach einer solchen Anfahrt ziemlich brutal und zudem sehr stark befahren (man spart sich die Tunnelmaut), es gab auch mehrere zu eng überholende Autos... - Schwächeanfall nicht erlaubt! Der von dir gelobte Radweg beginnt schon kurz nach Bludenz und läuft hauptsächlich an der Ill entlang - nur in Bludenz ist er plötzlich unbefestigt...
    Grüßle aus Rutesheim - Günther
  • Nordbade, 28.08.2010, 18:11 Uhr
    Ich bin am 24.08.10 da hoch gehechelt. Ich bin nicht bewußt so spät im Jahr gefahren, hat sich halt von der Arbeit her so ergeben. Und ich muss sagen: Ganz wenig Verkehr. War so gegen 13:00 an der Mautstelle und hatte zeitweise das Gefühl, den Pass für mich allein zu haben. Auch Radfahrer waren sehr rar, außer ein paar Mountainbiker am Einstieg ist mir kaum noch einer begegnet. Also: Nach der Haupturlaubszeit sind die Alpen gut befahrbar, ging mir auch den Rest der Woche so. Der "Radweg" ist in Bludenz immer noch eine Schotterpiste, dementsprechend habe ich den auf dem Rest des Weges nicht mehr benutzt. Für mich einer der schönsten Pässe überhaupt, ich liebe Serpentinen, die den Blick auf das verstellen, was noch kommt. Die Mikroerholung in den Kehren wusste ich auch zu schätzen, der Blick zurück auf den Straßenwurm weckte in mir Ehrfurcht vor mir selber :-) Bin vor 10 Jahren schon mal da hoch gefahren und hatte die Strecke vom ersten zum zweiten See als amüsanten Endspurt in Erinnerung. Nun ja, 10 Jahre hinterlassen Spuren. Auf keinen Fall den Fehler begehen und am ersten See denken, das wars. Der Schluss war für mich ein echter Schlauch. Dass es rund 800 m Strecke vor der Höhe einen Regenguss gab, war verdammt unschön. Da wusste ich das Touri-Restaurant dann sehr zu schätzen, um mit Erbsensuppe wieder warm zu werden.
Einloggen, um zu kommentieren

Neues Passschild

  • Trampeltier, 04.06.2009, 16:34 Uhr
    Bin heute morgen über die Bielerhöhe geradelt und hab ein neues Passschild entdeckt, das noch frei von sämtlichen Stickern ist...
    Leider hatte ich keine Kamera dabei um dieses jungfräuliche Ereignis festzuhalten.
Einloggen, um zu kommentieren