Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

Smědava (899 m)

Sudeten, Isergebirge, Liberecký kraj/Region Liberec.
Berggasthof
Der hier beschriebene Pass liegt wenige hundert Meter südlich des Berggasthofes Smědava auf der Straße 240 (je nach Karte heisst die Straße auch 290). Diese Straße kommt im Norden von Frýdlant und durchquert das Jizerské Hory-Gebirge nach Südosten und reicht somit fast bis in das Riesengebirge.
Der Pass ist alleine deshalb für Rennradler interessant und beschreibungswürdig, da er der einzige Pass im Jizerské Hory-Gebirge, dem Tschechischen Teil des Isergebirges ist. Trotzdem hält sich die verkehrstechnische Bedeutung in Grenzen, da die größeren Städte der Region ohne Durchquerung des Gebirges zu erreichen sind. Für Radfahrer macht das den Pass natürlich umso attraktiver.
Direkt westlich der Passhöhe befindet sich mit dem Jizera (1122 m) der zweithöchste Berg des Jizerské Hory-Gebirges, südöstlich der Passhöhe liegt der Černý Vrch (1026 m).
Für die Beschreibung danken wir dbeckel Mail an Absender

Liste der Auffahrten

Nordauffahrt von Bily Potok7,9 km440 HmSchön: 4,0 / 5 Sternen bei 1 BewertungHart: 2,0 / 5 Sternen bei 1 Bewertung
Südauffahrt von Souš 7,2 km135 HmSchön: 3,0 / 5 Sternen bei 1 BewertungHart: 1,0 / 5 Sternen bei 1 Bewertung

Nordauffahrt von Bily Potok  7,9 km / 440 Hm

Schönheits-Wertung: [?]
Härte-Wertung: [?]
quäldich-Härte (QDH): [?]
(26,6)
Profil der Auffahrt Nordauffahrt von Bily Potok
Der kleine Startort dieser Auffahrt liegt ca. 3 km östlich von Hejnice an der 240. Die gut asphaltierte Straße führt sofort in einen dichten Wald hinein und folgt zunächst einem Bach. Die Steigung könnte nicht gleichmäßiger sein: bis knapp vor die Passhöhe bleibt sie konstant bei gut 5 %, kurz vor der Passhöhe flacht sie noch etwas ab. In sieben Serpentinen schlängelt sich die Straße durch den Wald, bevor sie dann nach gut der Hälfte der Distanz zielstrebiger nach Süden verläuft.
Auf einer Höhe von 840 m findet sich das einzige Gebäude an dieser Straße, der bereits in der Passbeschreibung erwähnte Berggasthof. Dieser stellt aber noch nicht ganz die Passhöhe dar, denn die wird erst 60 Hm später erreicht und ist aufgrund der der dann recht flach verlaufenden Steigung kaum auszumachen, ebenso fehlt ein Passschild oder ähnliches.
In der Gegend um den Berggasthof könnte man vielleicht auch etwas Aussicht vor allem nach Nordosten haben, da hier der Wald deutlich lichter ist, der zähe Nebel erlaubte uns aber nur Spekulationen darüber.
Die Abfahrt gestaltet sich ebenso einsam wie die Auffahrt, lediglich kurz bevor man mit Souš das erste Dorf erreicht, finden sich am gleichnamigen See die ersten verschlafenen Hotels. Die flache Straße entlang des Sees scheint bei Inlineskatern sehr beliebt zu sein, so bekamen wir deutlich mehr Inlineskates als Autos zu sehen.
Für die Beschreibung danken wir dbeckel Mail an Absender

Highscores

Highscore eintragen. Alle 4 Einträge anzeigen.
Platz   Fahrer     Zeit                    Datum            Aktion
dbeckel Mail an Absenderohne Zeit13.09.2010
Rotor_5 Mail an Absenderohne Zeit09.05.2009
spree coast Mail an Absenderohne Zeit25.05.2012
r_grande Mail an Absenderohne Zeit23.05.2010

Südauffahrt von Souš   7,2 km / 135 Hm

Schönheits-Wertung: [?]
Härte-Wertung: [?]
quäldich-Härte (QDH): [?]
(5,3)
Profil der Auffahrt Südauffahrt von Souš
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!

Highscores

Highscore eintragen.
Platz   Fahrer     Zeit                    Datum            Aktion
Rotor_5 Mail an Absenderohne Zeit26.07.2008