VERY important message

St. Antoni (1051 m)

Schwarzwaldidyll

Auffahrten

Aus dem großen Wiesental geht es bei Mambach (466 m) auf der L146 nach Osten. Die ersten 4 km sind wenig attraktiv. Die Straße führt entlang des Angenbachs und steigt mit rund 5 % nur mäßig an.
Rohrmatt (573 m), das tief im Tal liegt und wohl selten Sonne abkriegt, wird passiert, kurze Zeit später die erste Abzweigung nach Häg. Knapp einen Kilometer weiter gewinnt der Anstieg an Schönheit. Zwei Kehren oberhalb von Happach (775 m), wo man den schwierigsten Abschnitt mit achtprozentiger Steigung bereits gemeistert hat, öffnet sich eine schöne Aussicht zurück ins Tal, das mitunter von steilen Hängen flankiert ist.
Drei Serpentinen weiter folgt der Kulminationspunkt. Hier sollte man am besten keine Rast einlegen, weil nur etwa 500 m später, bei entsprechender Fernsicht auf die Alpen, ohnehin Halt gemacht wird. Nach weiteren 1,4 km mündet man in Todtnau-Weg (941 m) in die L151.

26 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:37:20 | 10.06.2016
RaceMatz
Mittlere Zeit
00:47:26 | 06.08.2010
alfie good
Dolce Vita
01:07:00 | 02.11.2014
Fifty
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:33 | 07.05.2011
Jabba
Mittlere Zeit
00:10:11 | 06.08.2010
alfie good
Dolce Vita
00:18:09 | 02.04.2016
Kosa
Von karleq – In Todtmoos folgen wir der Landesstraße Richtung Todtnau und radeln auf nahezu ebener Strecke einen Kilometer nach Norden. Nach Verlassen des Ortsteils Höfle verbleiben wir auf der Landstraße nach Todtnau und lassen den Abzweig nach Bernau übers Rote Kreuz rechts liegen. Nach einer Kehre passieren wir den Ortsteil Strick und erreichen nach insgesamt drei Kilometern Todtmoos-Weg. Hier biegen wir links ab in Richtung Zell. Bei weiterhin geringer Steigung ist nach gut 5 Kilometern die Passhöhe erreicht.
Variante: Im Ortszentrum von Todtmoos an der Wallfahrtskirche vorbei bergan zum Ortsteil Mättle und weiter bis zur Landesstraße zum Sankt Antöni. Diese Strecke ist etwas kürzer, aber nicht ganz einfach zu finden und weniger schön als die oben beschriebene Route.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen