VERY important message

St. Hubertus-Schützenhalle Münk (503 m)

CIMG6331.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Bei Bermel biegen wir von der Schlaglochpiste durch das Elztal (L96) in Richtung Ditscheid, Münk und Boos ab. Die K5 weist einen deutlich besseren Belag auf. Die ersten hundert Meter sind noch sehr entspannt, dann beginnt die Steigung mit 7 bis 8 % entlang des Waldes zur Rechten und einem Wiesenstreifen zur Linken. Nach 660 Metern öffnet sich die Landschaft und die Steigung knackt in einer S-Kurve kurzzeitig die 10-Prozent-Marke. Zwischen Wiesen, Weiden und Feldern steuern wir auf abflachender Straße auf Ditscheid zu, wohin es kurzzeitig sogar bergab geht.
In der Ortsmitte könnten wir, wie auch hinter Ditscheid noch einmal, rechts nach Mimbach abbiegen. Zwei lockere Kilometer in aussichtsreichem Ackerland und z.T. am Waldrand entlang auf ziemlich geradliniger Strecke trennen uns noch von der Münker Schützenhalle. Dabei passieren wir auf den letzten Metern zahlreiche Weihnachtsbäumchen, von denen mir nicht bekannt ist, ob sie zum Tannenhof Weber gehören. Wer hier einmal nach rechts blickt oder sich umdreht, genießt einen wunderbare Aussicht über die Höhen der Hoch- und Vulkaneifel. Unser Ziel, die St. Hubertus-Schützenhalle Münk, erreichen wir dann in einem kurzen Waldstück.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:57 | 21.04.2019
eisenar
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:17:07 | 12.12.2017
ste7an

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen