VERY important message

Sternplatz (500 m)

Ostanfahrt: 15%-Steigung werden gleich zu Beginn angekündigt, lassen aber bis zum oberen Bereich auf sich warten

Auffahrten

Von kayano – Der Anstieg ist trotz seiner Höhe von nur 213 Hm nicht zu unterschätzen, da er auch nur 2,66 km lang ist. Im Durchschnitt bedeutet das acht Prozent Steigung, die Spitze liegt aber bei recht beachtlichen 15 %, die im oberen Bereich erreicht werden. Somit ist er durchaus gut zum Training geeignet, bietet aber durch seine Lage eher keine günstige Gelegenheit, ihn in eine ausgedehnte Harz-Tour einzubauen.

29 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:58 | 31.07.2009
klettermaxl79
Mittlere Zeit
00:12:41 | 09.07.2016
Kamicasi
Dolce Vita
00:20:12 | 20.08.2012
flachlandradler
Von kayano – Die Westanfahrt zum Sternplatz beginnt in der Stadt Seesen am westlichen Rand des Harz. Ihre Lage erschwert daher die Einbindung in eine Tour. Man muss den Harz extra verlassen, um dann von außen wieder hinein zu fahren. Relativ gut möglich ist das, wenn man von Clausthal-Zellerfeld aus kommend der Beschilderung in Richtung Bad Grund folgt, dieses dann aber links liegen lässt und auf der Hauptstraße bleibt. Diese Straße verlässt man nach einer Abfahrt nach rechts in Richtung Münchehof. Dort braucht man nur noch einmal an einer T-Kreuzung rechts nach Seesen abzubiegen.
In Seesen, das auf ca. 300 Metern Höhe liegt, muss man sich dann in Richtung Lautenthal halten; die Straße heißt auch Lautenthaler Straße. Schon ab der Ortsmitte von Seesen geht es permanent bergauf, wenn auch nur minimal. Der eigentliche Beginn der Steigung lässt noch lange auf sich warten. Erst beim Parkplatz Neckelnberg kündigt ein Schild 15 Prozent Steigung auf 2,5 km an. Kurze Zeit später nimmt die Steigung dann auch wirklich zu, erreicht allerdings bei weitem keine 15 Prozent. Nach diesem ersten Hang folgt sogar noch ein Flachstück. Erst dann beginnt der interessante Teil des Anstieges, der sich das Beste für die verbleibenden 100 Hm aufgehoben hat. Diese muss man sich dann auf einem knappen Kilometer gegen 15 Steigungsprozente erkämpfen.

22 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:52 | 13.08.2013
klettermaxl79
Mittlere Zeit
00:11:03 | 09.07.2016
Lutzebaeck
Dolce Vita
00:13:45 | 06.09.2014
Zbig
Von Shaft – Startpunkt der Route ist die Bergstadt Lautenthal mit ihren 2000 Einwohnern und dem Bergbaumuseum „Lautenthals Glück“. Die Streckenführung geht über eine gut asphaltierte für den öffentlichen Verkehr gesperrte Forststraße durch den Wald bis zum Sternplatz. Beginn der Strecke ist die Innerstebrücke am Ortsausgang Richtung Wildemann. Man fährt auf die Seniorenresidenz Waldschlösschen zu und anschließend rechts an ihr vorbei. Danach darf man nicht rechts auf die Bismarckpromenade abbiegen, sondern muss sich halbrechts in Richtung der Revierförstereien halten. Dort wartet schon nach 200 Metern die erste richtig steile aber kurze Rampe. Ab hier geht es die nächsten 900 Meter mit durchschnittlich 8,5 % bergauf. Hierbei werden immer mal wieder zweistellige Steigungprozente erreicht. Ab dem deutlich wahrnehmbaren Linksknick nimmt die Steigung ab. Für einige Meter geht sie auf 3 % zurück, um dann aber nach 400 Metern wieder zuzunehmen, so dass die letzten 1300 Meter mit einer Durchschnittssteigung von 6,5 % zurückgelegt werden.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:52 | 12.08.2013
klettermaxl79
Mittlere Zeit
00:09:35 | 20.07.2015
TorstenJ
Dolce Vita
00:12:02 | 27.09.2018
eisenar

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen