VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Tatranská Magistrála (1269 m) Cesta Slobody

Blick auf die Hohe Tatra
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Tatranská Magistrála

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Tatranská Magistrála.

Fernfahrt Dresden-Krakau vom 06.07. bis 14.07.2019

Auffahrten

Von dbeckel – Diese Beschreibung startet am nördlichen Ende von Liptovský Peter auf der Straße 537. Diese führt zunächst unter der Autobahn durch und nimmt dann allmählich Kurs auf die hohe Tatra. Mit dem Fahrrad bietet es sich an, durch die Orte, welche auf dem Weg liegen, hindurchzufahren anstatt die Umgehungsstraße zu nutzen. Nach Pribylina (also etwa nach 7 km) nimmt dann auch der Autoverkehr mehr und mehr ab, und die Straße führt einsam durch die Landschaft. Es dauert aber noch bis Kilometer 16, bevor die Steigung das erste mal die 5 %-Marke übersteigt.
Etwa bei Kilometer 28 wähnt man sich mit einem Blick auf den Höhenmesser bereits nahe des Hochpunkts und kann auch die zum Teil fragwürdigen Bauwerke von Štrbské Pleso schon sehen, aber die Straße führt nochmal 50 Hm hinunter, bevor der Schlussanstieg beginnt. Der höchste Punkt befindet sich unweit östlich der Abzweigung nach Štrbské Pleso und ist weder markiert, noch markant.
Die Abfahrt erfolgt für die nächsten 9 km mit sehr gleichmäßigem Gefälle von etwa 3 %. Danach geht die Straße relativ eben durch eine Reihe der oben in der allgemeinen Beschreibung erwähnten Dörfer. Tja, und wäre ich kurz nach Starý Smokovec nicht auf die 534 eingebogen, dann könnte ich auch noch sagen, wie die Straße weitergeht. Jetzt weiß ich nur, dass man auf der 534 landet, wenn man meint der Hauptstraße zu folgen.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen