VERY important message

Thier Riga (204 m) Mur de Stockay

IMG 1780.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Links die Bahntrasse und dahinter Industrie verlassen wir das Maastal zwischen Engis und Amay gen Westen. Zwischen Häusern sind die ersten Meter noch recht flach, doch in einer langen Rechts- und anschließenden Linkskurve zeigt der Radcomputer bereits acht bis neun Prozent an. Am Ende der Häuserzeile unterqueren wir eine Brücke. Über unseren Köpfen donnern Kipplaster von einem zum anderen Steinbruch.
Nun verzweigt sich die Straße. Reflexartig würden vielen vermutlich die rechte wählen, echte Quäler jedoch lassen die Kette linker als links wandern und begeben sich ebenso nach links. 22 % kündigt da ein Schild an, und als sei dies noch nicht Warnung genug, wird auf einem großen blauen Schild darüber informiert, dass die Befahrung der Straße bei Schnee und Eis verboten ist. Wie oben schon erwähnt, könnte es aufgrund des Verbundpflasters selbst bei einfacher Nässe mit dünnen Rennvelopneus schwierig werden.
Aber gut, es sind ja nur hundert Meter, also Klappe zu und durch. Bon courage! Schön gerade hier, klar, und kompromisslos. Um uns herum nur Wald, also keine Ablenkung. Geschafft! Nur noch 15, 16 %. Yeah! Das rollt ja....fast wie im Maastal... Wer es schafft, sich am Ende der schlimmsten Rampe einmal umzudrehen, wird die Straße nur ein Stück weit sehen, ehe sie uneinsehbar nach unten wegkippt. Dann geht es runter auf 12, 13 %, der Wald wird verlassen, es wird noch etwas flacher...
...und schwups sind wir in Stockay, wo es noch einmal auf rund zehn bis elf Prozent anzieht. Die letzten 300 Meter gestalten sich dann deutlich leichter und an der zweiten nach rechts abzweigenden Straße ist der Thier Riga bezwungen. Im Anschluss dödelt man bis zu einem Kreisel durch den Ort, dahinter auch, aber wo es hingehen soll, kann dann jeder selbst entscheiden.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen