VERY important message

Trattberg-Panoramastraße (1543 m)

Ausblick auf den Dachstein

Auffahrten

Von racingstick – Ausgangspunkt für die Nordanfahrt ist das Thermalbad in Vigaun, ein kleiner Kurort südlich von Hallein. Am besten, man orientiert sich Richtung St. Koloman. Auf den ersten 2 km geht es noch recht gemächlich dahin, bis es nach einer Kehre mit etwa 10 % deutlich steiler wird.
Nach weiteren 2 km besteht die Möglichkeit, entweder auf der Hauptstraße zu bleiben und weiter Richtung St. Koloman zu fahren oder die Fahrt links Richtung Sommerau auf der verkehrsärmeren anderen Variante fortzusetzen.
Auf der Hauptstraße geht es weiter mit zweistelligen Steigungswerten. Nach ca. 5,5 km empfiehlt es sich, rechts Richtung Wegscheid abzubiegen. Diese Variante bringt tolle Aussichten über das Salzachtal mit sich.
Ist man erst einmal in Wegscheid angekommen, biegt man links ab. Nach 8,5 km zeigt uns ein Schild den weiteren Weg zur Panoramastraße. Dieser führt auf einer schmalen Straße durch dichten Wald bis zur Maustelle auf 1070 m.
Nach der Maustelle hat man noch etwa 300 m um sich ein wenig auszuruhen. Denn es folgen 6 Kehren auf ca. 3,2 km, bei denen bis zur Enzianhütte 375 Hm bewältigt werden müssen (somit fast 12 % im Schnitt).
Ist erst einmal die Enzianhütte/Vordertrattbergalmen (1475 m) erreicht, hat man die steilsten Passagen hinter sich. Erst danach verdient sich die Panoramastraße ihren Namen. Auf dem nächsten Kilometer kommt es einem nach den Strapazen fast so vor, als ob es eben dahingeht. Man hat einen tollen Ausblick auf den Dachstein, das Tennengebirge, auf einige Gipfel der Osterhorngruppe und den Seewaldsee, der etwa 400 Meter unter einem emporschimmert (Auch zu diesem See führt eine asphaltierte Straße).
Nach Ende dieses Kilometers hat man den höchsten Punkt erreicht, und man hat die Möglicheit nach einer kurzen Abfahrt in ein paar bewirtschafteten Almen (Hintertrattbergalmen) einzukehren .

30 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:07:30 | 20.09.2007
racingstick
Mittlere Zeit
01:11:42 | 28.07.2016
And
Dolce Vita
01:29:00 | 30.08.2013
Hesselberger
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von racingstick – Ausgangspunkt auch für diese Anfahrt ist Bad in Vigaun. Nach der ersten Steilstufe zweigt diese Anfahrt allerdings – wie in der anderen Variante beschrieben – nach links auf eine verkehrsarme Nebenstraße Richtung Sommerau ab.
Diese Strecke führt über die Orte Hellweng und Brückl relativ sanft ansteigend zu einer Kuppe. Hier sieht man erstmals hinauf zum Trattberg. Da ist also noch ganz schön Höhe zu überwinden. In der Westflanke erkennt man schon den Straßenverlauf im Abschnitt unterhalb der Mautstation. Die oberen fünf Kehren unterhalb der Enzianhütte bleiben indes im Wald verborgen.
Es folgt eine kurze Abfahrt zum Gasthof Sommerau. Von Sommerau weg geht es zuerst noch gemächlich steigend entlang eines Baches bis zu einer langgezogenen Linskurve in der die Steigeung schon einmal deutlich zulegt. Auf den folgenden 2 km, geht es dann immer wieder richtig zur Sache (bis zu ca. 12 %) nicht einmal in den drei Kehren wird es deutlich flacher.
In diesem Abschnitt genießen wir zuerst den Blick nach Westen in die Ausläufer der Berchtesgadener Alpen, dann das Panorama nach Süden auf das Tennengebige.
Nach diesem Abschnitt kommt man kurz vor der Mautstelle wieder auf die andere beschriebene Route, der wir dann bis zum höchsten Punkt folgen.

Ergänzungen von gws
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen