VERY important message

Trois-Épis (657 m)

Nordanfahrt: Woran merkt man, daß man sich einem Wallfahrtsort nähert? Das Gebilde auf dem Bergrücken ist die Christusstatue Monument du Galtz.

Auffahrten

Von AP – Der Startpunkt liegt ein wenig westlich von Ammerschwihr auf Höhe eines Golfplatzes, durch den der Walbach plätschert. Man biegt von der Straße nach Labaroche ab und hat den oberen Teil des Platzes noch für kurze Zeit zur Rechten. Danach ist man praktisch bis kurz vor Trois-Épis im Wald unterwegs, der sich nur an wenigen Stellen öffnet. Es gibt tatsächlich nur eine Stelle, von der aus man etwas weiter in die Ferne zur Rheinebene hin schauen kann, und zwar hinter einer weiten Kurve kurz vor dem Ende des vierten Kilometers. Steigungstechnisch macht die Anfahrt keine großen Scherereien bis auf eine längere Gerade auf dem zweiten Kilometer, die mit ungefähr 8 % recht spürbar ansteigt. Als Passhöhe nimmt man den gepflasterten Platz in der Ortsmitte von Trois-Épis, der von einem schmucken kleinen Park geziert wird.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von paelzman – Am westlichen Rand von Turckheim starten wir unsere Auffahrt. Wie bereits beschrieben ist die Steigung wunderbar gleichmäßig und rollt ausgezeichnet. Die Straße ist breit ausgebaut, aber durch einige enge Kurven trotzdem attraktiv gestaltet.
Dichter Wald begleitet uns, und viel zu früh erreichen wir den Abzweig nach Ingersheim. Die Auffahrt ist aber noch nicht ganz bewältigt, denn an den ersten Häusern von Trois-Epis vorbei schlängen wir uns durch einige enge Kurven weiter nach oben, bis wir das Ortszentrum erreichen.

28 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:23:57 | 04.06.2015
Ullinger
Mittlere Zeit
00:29:59 | 04.06.2015
Boldi
Dolce Vita
00:30:46 | 06.08.2014
hanthy
Von Flugrad – Wer vom Elsass-fachwerkschönen Turckheim zum Wallfahrtsort Trois-Épis (bzw. zur Höhenstraße über den Linge zum Wettstein) fahren will, dem bietet sich neben der arg von Moped- und sonstigen Rennfahrhelden verseuchten Hauptauffahrt über die D 11 eine sehr schöne Alternative über den gleichfalls hübschen Ort Niedermorschwihr.
Wir starten beim Bahnhof an der Brücke über die Fecht und folgen am Rande der malerischen Altstadt von Turckheim der Wegweisung nach Niedermorschwihr. Schon im Bereich der Stadtmauer beginnt die Steigung. Die folgende erste Kehre liegt noch innerhalb des Stadtgebietes, kurz danach befinden wir uns in der Weinbergzone. Nach insgesamt 1,5 km haben wir eine kleine „Passhöhe“ erreicht und schon etliche Aussicht über Turckheim und das Münstertal genossen.
Nun folgt eine kurze Abfahrt nach Niedermorschwihr, auf der wir nur ca. 30 Höhenmeter verlieren. In dem gepflegten Dorf stoßen wir auf die Hauptstraße von Ingersheim, das ein weiterer möglicher Startpunkt für die Auffahrt darstellt.
Ab jetzt haben wir eine wirklich schöne, abwechslungsreiche und recht gleichmäßige Passauffahrt vor uns: zunächst im Tal, von Weinbergen begleitet, dann nach einer Kehre kurzzeitig im Wald, aber immer wieder mit schönen Ausblicken über die Weinberge, Colmar und die Rheinebene. Nach der zweiten Serpentine nimmt der Wald zu, bald sehen wir hoch über uns die ersten Villen von Trois-Épis. Doch noch liegt einige Arbeit und auch ein kurzer 9 %-Abschnitt vor uns, ehe wir zur Einmündung in die Hauptstraße D 11 von Turckheim herauf gelangen. Nun ist es noch eine Kehre innerhalb des Ortes, und wir sind im Zentrum des Wallfahrtsortes, sprich an der Kreuzung vor der Wallfahrtskirche angelangt.
15 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen