VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Tschiernockstraße (1695 m)

Unten liegt die Trefflinger Alm und hier öffnet sich der Blick nach Westen.

Auffahrten

Von Torsten – Fährt man nach Treffling, so kann man das Hinweistransparent zur Tschiernock-Panoramastraße nicht übersehen. Folgt man diesem Wegweiser, so führt der Weg direkt steil bergan. Es folgen einige wesentlich kleinere, grüne Hinweisschilder, die den Namen „Tschiernock” und ein Auto zeigen. Hat man den kleinen Ort durchfahren, kommt man zur Mautstation, und der Weg biegt nach links ab. Die ersten 5,5 Kilometer sind mit 10 bis 12 % Steigung durchaus hart, der Weg führt über einige Kehren durch den Wald. Dann sieht man rechts unten den westlichen Teil des Millstätter Sees und das Draubecken. Dort lässt die Steigung dann deutlich auf ca. 7 % nach. Nach der Trefflinger Alm (1500 m Höhe), die keine Einkehr bietet, folgen noch drei steile Kehren, und der Rest des Weges führt fast eben zur Talstation. Unterwegs kommt noch ein Abzweig zum Gasthaus Sommeregger Alm und zwei sehr breite Weideroste aus grobem Holz. Oben angekommen sieht man so ziemlich nichts außer der Liftstation und der Kneipe.
13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:54:15 | 14.08.2018
Asphalto
Mittlere Zeit
01:07:30 | 05.09.2009
DocNock
Dolce Vita
01:46:00 | 30.04.2018
running_greenhorn

Pässe in de Nähe

Roadbike Holidays Hotels in der Nähe

Landhotel Lindenhof
Landhotel Lindenhof – Feld am See
Hotel Kärntnerhof
Hotel Kärntnerhof – Bad Kleinkirchheim
Kommentare ansehen