VERY important message

Twannberg (854 m)

Blick auf den Bielersee und die Petersinsel.

Auffahrten

Von helmverweigerer – In Twann geht es in Richtung Norden und sofort dreht die Straße in einer scharfen Linkskurve in den Rebberg. Hier kommt nun das steilste Stück der Auffahrt mit ca. 15% Steigung. Dieses Teilstück ist zwar nur 300 Meter lang, man sollte jedoch hier nicht mit Vollgas einsteigen und übersäuern, denn viele Möglichkeiten, um die Beine wieder etwas locker zu treten, bieten sich nicht. Nach diesem Teilstück folgt eine scharfe Rechtskurve, in der die Steigung auf etwa 10% abflacht, da es für einen Kilometer deb Rebberg entlang geht. Hier kann die Sonne im Sommer ordentlich brennen, und der Gestank der Pestizide aus dem Rebberg stören erheblich beim Atmen.
Nach der nächsten Linkskurve hat man den schützenden Wald erreicht und folgt bald einer Abzweigung Richtung Twannberg. Wer den Twannberg nicht unbedingt seinem Palmarès hinzufügen will sondern primär nach Lamboing gelangen will, fährt hier besser geradeaus durch die landschaftlich attraktivere Twannbachschlucht.
Richtung Twannberg flacht die Straße entlang des Sportplatzes fast komplett ab. Nach der deplatziert wirkenden Siedlung „Mittlere Chros” zieht die Steigung wieder recht heftig an, bevor die ebenfalls üble Siedlung „Obere Chros” und das Dorf Gaicht folgt. Hier ist der Twannberg ausgeschildert und man wird bei fast flachem Straßenverlauf um das Dorf geführt. Als Radfahrer ist es jedoch durchaus legitim, den direkten Weg durch das Dorf zu nehmen. Nach Gaicht folgen noch knapp zwei bewaldete Kilometer auf einem kleinen Sträßchen bei ca. 10 Steigungsprozenten, dann hat man den unscheinbaren Twannberg gemeistert. Man hat hier eine schöne Aussicht über den Tessenberg und den mächtig wirkenden Chasseral.
18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:18:13 | 13.07.2012
lordhenchen
Mittlere Zeit
00:25:05 | 10.09.2011
Jabba
Dolce Vita
00:33:00 | 25.05.2017
ndeedafatone
Von helmverweigerer – Es erübrigt sich eigentlich, diese Auffahrt zu beschreiben, denn der Höhenunterschied ist minimal. Entweder biegt man bereits in Lamboing nach Süden ab (ausgeschildert ist des Restaurant Twannberg) oder außerhalb Lamboing Richtung Orvin/Biel, wo es auch einen Wegweiser zum Twannberg gibt. Nach 2 unspektakulären Kilometern ist man am Ziel. Wer von Lamboing nach Twann fahren will, sollte durch die Twannbachschlucht fahren, diese Route ist schöner und temporeicher.
9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:00 | 28.05.2009
Bergfahrer91
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:06:00 | 12.06.2014
Vaandiel
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen