VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Üetliberg (872 m)

Im Tal Stallikon, der Grat wird von Buchenegg- und Albis-Strassen gequert

Auffahrten

Von Renko – Vom Zürcher Hauptbahnhof wählt man die folgende Route: Postbrücke, Kasernenstrasse, Herdstrasse, Birmensdorferstrasse. Bis zum Spital Triemli gewinnt die Straße kaum an Höhe.
Hinter der Tramendstation beim Spital steigt die Straße etwas deutlicher an. Radfahrer können bergwärts den Gehsteig benützen, MTB-Fahrer können links der Straße im Wald die ersten der Üetliberg-Schotterstraßen befahren.
Auf 574 m Höhe mündet eine Straße rechts ein. Sie beginnt im alten Dorfkern von Zürich-Albisrieden und steigt recht kräftig und mit Spitzkehren an – richtiges Alpenfeeling am Rande der Stadt! Unsere nun flache Straße führt wenige Meter weiter, dann biegen wir links in die Stallikerstrasse. Diese Straße führt schliesslich zum Türlisee, von wo man über die Buchenegg zurück nach Zürich fahren kann. Wir fahren dagegen bald sanft links in die Ringlikerstrasse, nach etwa einem Kilometer endet die Straße. Man wählt die linke Möglichkeit und fährt nun auf der Üetlibergstrasse.
Nun beginnt die Auffahrt wirklich – die Straße gewinnt recht zügig an Höhe durch die Ortschaft. Gerade vor dem nicht überwachten Bahnübergang fährt man rechts.
Von hier bis zum Gipfel ist das für den allgemeinen Verkehr gesperrte Strässchen mehrheitlich asphaltiert. Bei den nicht asphaltierten Abschnitten handelt es sich um eine Erdpiste – auf der ganzen Straße liegt abschnittsweise etwas Rollsplitt, so dass man besonders bei der Rückfahrt aufpassen sollte.
Etwas weiter oben folgt eine Überquerung der Bahngleise. Also Walkman bitte unbedingt abnehmen bzw. ausschalten – es gibt keine Barieren oder Ampel! Danach ist das Sträßchen wieder asphaltiert, und die letzte Rampe vor dem Endbahnhof ist steil. Dann folgt der letzte Abschnitt, bei dem an schönen Tagen die vielen Fussgänger das größte Hindernis bilden. Ein Abschnitt ist asphaltfrei, der letzte, ziemlich steile Rampe dagegen zum Glück asphaltiert. Auf ca. 870 m Höhe ist die Auffahrt beendet und das Hotel-Restaurant lädt wie auch die tollen Aussichten zur Pause.

18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:28:00 | 20.08.2012
Torpito
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:29:51 | 28.08.2011
laggoss

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen