VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Upper Rock (381 m) Affenfelsen

Affen muss man wirklich nicht suchen am Upper Rock.

Auffahrten

Von Reinhard – Wir starten am Europa Point, dem südlichsten Zipfel der Halbinsel und damit nur rund 30 m über Meeresniveau. Selbstverständlich sehen wir von hier aus bereits die dreieckige Kontur des Upper Rock, an dessen linken/westlichen Hang wir uns gleich erproben werden, und schauen direkt auf O’Hara’s Battery. Den Blick fängt hier aber auch die 1997 eröffnete Ibrahim al Ibrahim Moschee ein, die südlichste Europas. Wir passieren sie rechts und biegen anschließend nicht nach links ab, wo wir durch einen langen Tunnel flach die Stadt erreichen könnten, sondern biegen erst im darauffolgenden Kreisel nach links ab. Bei unter 7 % gewinnen wir spielend die ersten Höhenmeter der Europa Road folgend durch offensichtlich recht noble Wohngegenden.
Nach 1,6 km biegen wir dem Hinweisschild zum Upper Rock folgend nach rechts auf die Windmill Hill Road ab, die uns mit Steigungen bis 15 % zu erfreuen weiß. Es dauert nicht lange, bis wir auf den Beginn der Mautstraße hingewiesen werden, die auch für Fußgänger und Radfahrer £0.50 verlangt. Alternativ zahlt man 1 €, was angesichts der folgenden Steigungswerte und Ausblicke zu verkraften ist. Möchte man zusätzlich die Sehenswürdigkeiten am Rand der Strecke besuchen (St. Michael’s Cave, The Apes’ Den, Great Siege Tunnels, Military Heritage Centre, City under Siege-Exhibition und The Moorish Castle), zahlt man als Erwachsener £10.
An der Mautstation vorbei geht es weiter nach Norden, bis wir, dem Hinweisschild zu St. Michael’s Cave folgend, eine Kehrtwende nach rechts vollziehen und ab jetzt fast nur noch mit Steigungen deutlich über 10 % konfrontiert werden. Spätestens an St. Michael’s Cave werden wir von den ersten Berberaffen überfallen, während wir uns durch die sich aufstauenden Busse und Pkws schlängeln und die Höhle und den Trubel um sie herum in einer scharfen Linkskehre passieren. (Geradeaus führt die Straße in eine Sackgasse, die mehr oder weniger nur als Parkstraße Verwendung findet.)
Bei etwa 16 % finden wir hier nun auch die angemessene Bewunderung vonseiten aufrechtgehender Zweibeiner. Die anderen hängen hingegen nur desinteressiert auf Zäunen am Straßenrand herum, wenn sie uns nicht gerade um unsere Müsliriegel zu erleichtern versuchen. 300 m später ergibt sich die Möglichkeit, nach rechts zu O’Hara’s Battery abzubiegen, an dessen Eingangstor man sich sogar auf etwa 390 m Höhe befindet. Für £3.50 kann man die dortige militärische Anlage besichtigen.
Wir fahren lieber kurz flach weiter, bevor wir die letzten Höhenmeter Richtung Seilbahnstation überwinden und auf dem Kamm angekommen in nahezu jede Richtung einen Blick auf die Küstenlinien und das blaue Mittelmeer werfen können.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Tourenauswahl

Kommentare ansehen