VERY important message

Val d'Anniviers (1700 m) Zinal-Hochtalstraße

Die Straße ist förmlich in den Berg geschlagen.

Auffahrten

Von Mattin12 – Wer mit dem Auto über die Autobahn anreist, kann nach dem Tunnel direkt abfahren und landet nach ein paar Metern an einem kleinen Parkplatz, von wo aus die Hochtalstraße in Angriff genommen werden kann.
Anfänglich schnurgerade, dann in mehreren schönen Serpentinen bewältigt man schnell die ersten Höhenmeter bei ca. 9% Steigung. Nach 350 Höhenmetern und 4,5 km Strecke erreicht man Niouc, ein kleines Örtchen, das für Bungee-Jumping bekannt ist. Von einer Brücke kann man dort 190m in die Tiefe springen, wobei das Schwanken der Brücke angeblich schon die Meisten vom Sprung abhält. Nach dem Ortsausgang geht es noch einmal kurz 11%ig bergan, bevor die Steigung dann wieder nachlässt.
Kurz darauf hat man die Gelegenheit, ein wunderschönes Beispiel schweizer Straßenbaukunst zu bewundern. Über eine Länge von mehreren hundert Metern ist die Straße regelrecht in den Berg geschlagen worden. Auf der rechten Seite schützt ein kleines Mäuerchen vor dem Sturz in die Tiefe.
Instinktiv benutzt der Radfahrer an dieser Stelle die linke Straßenseite und freut sich über das geringe Verkehrsaufkommen. Nach einem ca. 300 m langen, schwach beleuchteten Tunnel erreicht man alsbald Vissoie, ein wunderschönes Alpendörfchen, an dessen Ortseingang der Mitsubishi-Händler wohl kaum auf seine Kosten kommen mag.
Ab hier hat man nun fast permanent das Zinalrothorn vor Augen, ein imposanter Anblick, der einen nicht mehr loslässt. Nach Ayer verliert man kurzzeitig einige Höhenmeter, die man sich kurz darauf hart zurück erobern muss, denn bis Mottec steigt die Trasse dann doch noch mal in den zweistelligen Prozentbereich. Ab Mottec lässt es sich dann aber angenehm fahren, und während man das Zinalrothorn bewundert, taucht nach einer Kurve unvermittelt das Ortschild von Zinal auf, wo der Höhenmesser 1675m angibt. Wer die 1700m noch voll machen will, fährt noch 1,5 km weiter bis zum Talschluss und wird mit einem wunderschönen Ausblick auf das Zinalrothorn und die weitere Hochgebirgslandschaft belohnt. Die komplette Strecke misst 25 km, wobei mehr als 1.100 Höhenmeter überwunden werden müssen.
17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen