VERY important message

Valico Torre Fuscello (1050 m) Passo del Fuscello

Torre.

Auffahrten

Von Droopy – Für den Südanstieg des Valico Torre Fuscello gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten. Wer aus nordwestlicher Himmelsrichtung auf der SS79 unterwegs ist, wählt diesen hier. Wer aus Richtung Rieti auf der SS79 kommt, kann bereits früher auf die SR521 in Richtung Morro einbiegen. Beide Varianten vereinigen sich dann am Ende des unteren Passdrittels. Der Autor empfiehlt die Variante auch deswegen, da sich der keine drei Kilometer entfernte Ort Piediluco mit gleichnamigen Lago als sehr schöner Startpunkt mit Badestrand, Gelateria und guten Parkmöglichkeiten hervorragend eignet. Der See ist übrigens das Trainingszentrum der italienischen Rudernationalmannschaft und malerisch gelegen.
Mit dem See im Rücken geht es also auf die SP5. Diese kurvt wunderbar um und zwischen den ersten Bergrücken den Hang hinauf. So viel sei verraten, steiler als im unteren Teil wird der Übergang nicht mehr und auch die SP5 ist eher moderat. Wir fahren am Dörfchen Labro vorbei, was sich neben der Straße als Adlernest verschanzt und erhalten wenig später erste Blicke auf den, je nach Jahreszeit, vielleicht noch schneebedeckten Terminillo sowie in die Ebene von Rieti.
Nach dem Zusammenschluss der beiden Talstraßen geht es vorerst durch eine Ansammlung der höher liegenden Ortschaften weiter, wobei der Weg abflacht. Der folgende Ritt auf den Scheitel ist ebenfalls recht kurzweilig, da der Baumeister viele Kurven in den Asphalt gebrannt hat. Bei sehr milden Steigungsprozenten geht es sehr lange durch dichten Laubwald nach oben. In der Mitte der Auffahrt gibt es links einen Brunnen zur Wasserversorgung.
Erst im letzten Drittel öffnet sich die Szenerie und wir gelangen ohne weitere Schwierigkeiten zur Passhöhe. Diese wird durch einen kurzen hundert Meter langen Tunnel markiert, der gefahrlos auch ohne Rücklicht durchfahren werden kann. Der Verkehr auf der Straße ist ohnehin nur gering. Die Asphaltqualität liegt zwischen gut und befriedigend.
Für die kurze Abfahrt nach Leonessa kann direkt nach Tunnelausgang alternativ rechts auf eine für den Kraftverkehr gesperrte alte Nebenstraße ausgewichen werden. Sie ist allerdings nicht optimal, da diese schlecht gepflegt ist, mit dem ein oder anderen Stein auf der Straße oder durch bröseligen Splitt in der Bremszone. Bei einer Wiederholung würde ich ohne Experimente die Hauptstraße nehmen.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen