VERY important message

Venet-Süd-Talstation (1531 m) Venet-Süd-Talstation DSB (1531 m), Bannholz (1286 m)

IMG 5600.

Auffahrten

Von Uwe – Wie schon in der allgemeinen Beschreibung erwähnt, müssen wir zunächst erst einmal nach Fließ zum Ausgangspunkt unserer Aufstiegsbeschreibung kommen. Dazu sind aus dem Inntal kommend vom Alten Zoll bis nach Fließ zur Abzweigung an der Straße zur Piller Höhe schon einmal 190 Höhenmeter auf zwei Kilometern mit einer Maximalsteigung von ca. 12 % zu überwinden.
Wir biegen in einer Rechtskehre geradeaus in den Ort Fließ ab und folgen immer geradeaus ansteigend dem Hang entlang durch lockere dörfliche Strukturen mit Blicken über das Inntal und hinüber zu den Bergen der Lechtaler Alpen bzw. der äußeren Ecke der Samnaungruppe bis zum Ortsteil Schatzen. Die Venet-Seilbahn ist auch schon ausgeschildert und so kann man eigentlich kein Orientierungsproblem bekommen.
Nach ca. zwei Kilometern durchfahren wir zwei Kehren und müssen danach scharf rechts unserer Beschilderung zur Seilbahn folgen. An dieser Stelle führt die Straße geradeaus weiter zu einem Ortsteil namens Egg und würde nach 500 Metern auf einer Höhe von 1388 Metern sein Asphaltende finden, hat aber immerhin eine nette Aussicht.
Der restliche Weg unserer Auffahrt zur Seilbahn ist nur noch bis zum Ende der Besiedelung in Spils ordentlich asphaltiert und auf dem restlichen Kilometer durch den Wald in eher traurigem Zustand. Ob der Straßenzustand nur auf die im Sommer 2017 dort befindliche Baustelle (Neuverlegung einer Hauptwasserleitung) zurückzuführen oder immer so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Bergauf ist uns das aber egal und bergab ist es auch nicht so schlimm, dass man die Strecke meiden müsste.
Bis Spils ist die Strecke auch noch aussichtsreich, aber das letzte Stück bis zur Seilbahn hat nichts zu bieten außer den für die Statistik wichtigen Zahlen. Daher auch nur drei grüne Sterne für die Gesamtauffahrt. Die Maximalsteigung der Gesamtstrecke beträgt 14 %. Vom Alten Zoll bis zur Seilbahnstation sind insgesamt 6,7 Kilometer mit 671 Höhenmetern zu überwinden.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Uwe – Auf dem Weg zur Seilbahnstation haben wir vielleicht auf einer Höhe von 1158 Metern am Dorfende von Fließ einen Abzweig nach rechts bergauf mit dem Ziel Bannholz gesehen. Wer gerne in ländlichen Gefilden mit bäuerlichen Besiedlungsstrukturen unterwegs ist und noch ein paar Minuten Zeit übrig hat (Wir haben Urlaub und sind nicht auf der Flucht!), kann sich gerne noch den kleinen Abstecher nach Bannholz gönnen.
Also biegen wir rechts ab und erreichen nach 1,2 Kilometern Strecke und drei Kehren das Ende des Asphalts auf 1286 m Höhe. Auch hier gibt es drei grüne Sterne, weil ich für mehr Sterne auch mehr Gegenleistung erwarte. Die Maximalsteigung des Abzweigs beträgt 13 %.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen