VERY important message

Vexierkapelle Reifenberg (453 m)

Die "Muur"

Auffahrten

Ostanfahrt
2 km | 172 Hm  
Von Frankenpedaleur – Ausgangspunkt der Auffahrt per Rennrad ist der Radweg entlang der B470 zwischen Rüssenbach und Unterweilersbach. Hier folgt man dem Schild Richtung Reifenberg. Die Ausgangshöhe liegt bei 281 m, und auf den folgenden 2 km müssen 172 Hm überwunden werden.
Abseits der dicht befahrenen B470 befindet man sich nun auf einer ruhigen Zufahrtsstraße. Auf den ersten 200 m beträgt die Steigung etwa drei Prozent, um danach sprunghaft auf etwa 10 % anzusteigen. Auf dem anschließenden Kilometer wird diese Steigung auch nicht mehr unterboten. Im Gegenteil, denn die maximale Steigung von 18 % folgt nach etwa 1,1 km und befindet sich im Ort Reifenberg. Bevor die Straße nach links abknickt und zunächst an Steigung verliert, erblickt man rechts einen so genannten Osterbrunnen, den die Dorfbewohner jedes Jahr mit Osterschmuck verzieren. Das ist ein Brauch in der fränkischen Schweiz, dessen Ursprung in der wohl häufigen Wasserarmut der Region liegt, weshalb der Trinkwasserversorgung eine hohe Bedeutung zukam.
Nach diesem steilsten Stück der Auffahrt kann man sich auf den folgenden 300 m für das daran anschließende Steilstück erholen. Zwischen den Häusern hindurch hat man einen schönen Ausblick ins wunderschöne Wiesenttal. Hier im Ort ist jedoch Vorsicht geboten. Der Straßenbelag ist sehr mangelhaft und der Weg sehr schmal, weshalb entgegenkommende Fahrzeuge schnell zur Gefahr werden können. Nach dem Flachstück folgt ein etwa 200 m langes steil ansteigendes, teilweise bewaldetes Gebiet. Hier müssen bis zu 16 % überwunden werden. Am Ende biegt die Straße links zum Parkplatz am Waldrand für Autos ab. Wir aber machen uns über die letzten Rampe rechts hinauf zur Vexierkapelle der „Muur van Reifenberg“, wie sie gerne von Radlern genannt wird. Die letzten 100 m zur Kirche hinauf entschädigen für die Anstrengung, denn man wird mit einem wunderschönen Blick aufs Wiesenttal mit seinem gegenüberliegenden Zeugenberg Walberla belohnt, dem Wahrzeichen dieser Region.
Mit etwas Glück ist die Kapelle geöffnet und man kann einen Blick hinein werfen. Meistens ist sie jedoch verschlossen. Trotzdem kann man auf einer der Bänke draußen einfach mal die Seele bei einem Rundblick baumeln lassen.

29 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:33 | 29.04.2011
Jan
Mittlere Zeit
00:09:12 | 29.04.2011
Josch
Dolce Vita
00:11:34 | 27.04.2013
Jan

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen