VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Vijlenberg (208 m)

Auffahrten

Von kletterkünstler – Diese Auffahrt ist die mit Abstand kürzeste, aber auch steilste. Kommt man vom Pannisberg ab, so hält man sich an einer Gabelung ausgangs des Waldes rechts und folgt dem Groenenweg bergab. Man passiert einige Häuser und Höfe, die zu Vijlen gehören, und nach einem Abzweig nach links beginnt die kurze, aber prägnante Auffahrt. Eine Befahrung durch Radfahrer und andere Fahrzeuge ist streng genommen aber verboten! Lässt man sich davon nicht abhalten, so sieht man sich gleich nach 100 m mit einer 12-Prozent-Rampe konfrontiert. Auf den letzten 100 m nimmt die Steigung dann sogar auf 16 % zu. Dort taucht der Hohlweg zwischen Bäumen hindurch ab. Am Fuße der Auffahrt zum Kerperbos findet diese klim auf ca. 208 m Höhe dann auch schon ihr Ende. Hier kann man natürlich rechts weiter fahren und so 70 weitere Höhenmeter dazu addieren.
Da diese Auffahrt im Gegensatz zu den anderen nicht im Ortsende, sondern am Ortsausgang endet, verlegen wir auch das Ende der anderen Anstiege hierher. Schließlich kommen so auch noch einige zusätzliche Höhenmeter hinzu.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:01:29 | 27.05.2011
korn
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Die Auffahrt startet bei dem kleinen zu Vijlen gehörenden Weiler Melleschet. Dort folgt man an einer Kreuzung, an der es aus Richtung Pannisberg kommend links nach Rott geht, rechts dem Boomerbergweg – geradeaus hingegen führt der Kurs der Toerversie Amstel Gold Race über Melleschet in Richtung Mechelen. Bevor es den Boomerberg hochgeht, biegen wir bereits rechts in einen schmalen Weg ab und klettern an den Ruinen der Kalköfen vorbei bei bis zu 14 % aufwärts.
Schließlich treffen wir nach 200 m schon auf die Vijlenstraat, der wir nach links folgen. Der Vorfahrtsstraße, dem Vijlenberg, folgen wir nach rechts und erreichen auf leicht ansteigendem Wege den ersten Hochpunkt an der Kirche in Vijlen auf etwa 200 m. Es folgt eine kurze Abfahrt, dann führt die Straße noch einmal bis zum Ortsende aufwärts. Dort ist dann der endgültige Hochpunkt auf 208 m Höhe am Abzweig des Rugweg erreicht.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Dies ist die klassische und einfachste Variante, um zum Vijlenberg hinauf zu gelangen. Sie startet auf der Vijlenstraat aus Richtung Pannisberg kommend. Durch eine Linkskurve hindurch beginnt der Anstieg und gleich stehen rund 9 bis 10 % auf dem Programm. An einer Autowerkstatt trifft dann von links die Nordwestauffahrt von Melleschet auf diese Route. Der letzte Kilometer verläuft dann identisch bis zum Hochpunkt am Ortsende von Vijlen.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Der Ausgangspunkt dieser Auffahrt ist identisch mit dem der Nordwestauffahrt über die Kalkofenruinen. Diesmal bleiben wir allerdings auf dem Boomerbergweg. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass eine Befahrung in diese Richtung aufgrund einer Einbahnstraßenregelung eigentlich nicht gestattet ist und nur Teilnehmern von Radrennen oder sonstiger Veranstaltungen wie Limburgs Mooiste im Rahmen dieser vorbehalten ist. Viel Verkehr herrscht hier jedoch nicht.
Das schmale, einspurige Sträßchen steigt dann auf 300 m mit maximal 13 bis 14 % aufwärts und wird dabei nach oben hin immer steiler. Dort trifft man dann unmittelbar auf eine Vorfahrtsstraße. Hier ist also Vorsicht geboten! Man befindet sich nun an einer Kreuzung und folgt einfach dem Vijlenberg nach rechts. Nach 200 m trifft von rechts die Vijlenstraat auf diese Route, so dass diese und die beiden Westauffahrten nun identisch bis zum Hochpunkt verlaufen, der nach insgesamt 1,3 km am Ortsende erreicht ist.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen