VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Wachenburg (330 m) Wachenberg

CIMG3754.

Auffahrten

Von quälix – Die nord-badische Industriestadt Weinheim an der Bergstraße, hat mit allen Stadtteilen ca. 42.000 und ohne knapp 29.000 Einwohner. Oberhalb der unverändert erhaltenen Altstadt, mit vielen geschichtlichen Bauwerken, malerischen Gassen und Winkeln, liegen 2 Burgen: Die Wachenburg und die Burg Windeck. Die Lage an der Bergstraße (am Fuße des Odenwaldes) macht Weinheim zu einem guten Ausgangspunkt für schöne und anspruchsvolle Radtouren hinein in den Odenwald.
Das schöne an der Strecke hinauf zur Wachenburg ist die recht gleichmäßige Steigung und die 5 Serpentinen. Weniger schön ist nur, dass der Spaß nur knapp 15 min dauert. Es empfiehlt sich daher die Wachenburg als Schlusspunkt einer längeren Tour durch den Odenwald zu wählen.

Startpunkt

Der Startpunkt liegt in Weinheim an der Ecke Grundelbachstraße / Am Schloßberg. Einen Stadtplan für den Startpunkt bietet der Städte-Verlag.

Die technischen Daten

Der Startpunkt liegt auf 120m und das Ziel auf 330 m ü. NN.. Die letzten Hm in der Burg sind rad-technisch nicht fahrbar. Die 210 Hm verteilen sich auf nur 2,8 km, woraus sich eine mittlere Steigung von 7,5 % errechnet. Die maximale Steigung liegt bei ca. 10 %.
Die gesamte Strecke bis zum Gipfel ist asphaltiert und in einem sehr guten Zustand.
Für die Schönheit der Strecke gibt es 4 und für die Härte 2 Sterne mit einer Tendenz zu einem Stern.

Beschreibung

Vom Startpunkt aus geht es die Straße "Am Schloßberg" gleich mit 8 % Steigung los. Abgesehen von einer 200 m Passage mit nur knapp 4 %, geht es schön gleichmäßig mit diesen ca. 8 % den Berg bis zur Burg hinauf. Die Straße geht nach wenigen hundert Metern nach links in die Wachenbergstraße ab. Sie führt durch ein Wohngebiet neueren Datums. Kurz vorm Ende des Wohngebietes führt die erste Serpentine scharf rechts auf eine lange Rampe, die in der nächsten Serpentine endet. Hier bietet sich bereits ein wunderschöner Blick auf Weinheim und die nach rechts abgehende Burgruine Windeck. In zwei leichten Kurven schlängelt sich die Straße zur dritten Serpentine in den Wald hinein, der bis zur Burg auch nicht mehr verlassen wird. Es kommt wieder eine längere gerade Rampe die in die vierte Serpentine führt. Nach der fünften und letzten Serpentine beginnen die nummerierten Parkplätze der Wachenburg. Es fängt mit 68 an und endet oben am Torbogen der Burg mit der 1. Hier ist auch das Ziel.

Wen der kurze Trip zu sehr ausgelaugt hat, kann in der Burgschänke seine Glykogen-Speicher auffüllen, bevor sie/er sich wieder auf den gleichen - es gibt leider keine Alternative - Rückweg macht.
Bei der Abfahrt sind allerdings beim Erreichen der Wohngegend die gepflasterten Verkehrsberuhigungsschwellen zu beachten.
Im Sommer 2003 bin ich dort aus Unachtsamkeit - Streckenbeschreibung für quaeldich.de mit Diktiergerät in der Hand (!) - und in recht flotter Fahrt "über den Lenker abgestiegen". Mit Helm sah ich schon recht mitgenommen aus, aber ohne Helm wäre die Geschichte richtig böse ausgegangen. Deshalb bitte immer mit Helm fahren!

21 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:37 | 27.09.2006
Trautmann Björn
Mittlere Zeit
00:10:10 | 21.04.2006
chris1
Dolce Vita
00:15:00 | 06.08.2007
ich20052000
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen