VERY important message

Waldhaus Obernburg (230 m) Karlshöhe (258 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Im Südrand von Obernburg nahe des Dreiecks von B 426 und B 469, direkt neben dem Wasserwerk und den Resten der alten Bundesstraße geht es zum Waldhaus Obernburg. Die Steigung nimmt sofort Fahrt auf. Auch wenn das Waldhaus nicht geöffnet hat, findet immer ein wenig Motorverkehr statt, denn dort oben wollen viele Einheimische wandern und spazieren gehen.
Wald, Büsche und Wiesen wechseln sich am Rand des schmalen und kurvigen Sträßchens ab. Die letzte Kurve durchfahren wir nach 800 Metern. Rechter Hand kann man an einer Acker- und Wiesenfläche mit Parkplatz Richtung Obernburg/Mömlingen und in die Hügellandschaft blicken.
Im Anschluss tauchen wir in den Wald ein. Die Steigung ist hier weder Fisch noch Fleisch, nicht ansteigend, aber auch nicht richtig rollend. Erst bei Kilometer 1,6 nehmen die Prozentwerte wieder zu. In einer fast zwei Kilometer langen Geraden nehmen wir Anlauf auf das Waldhaus, wobei wir durch eine Kuppe, an der sogenannten Winterhalle (258 m) neben der Karlshöhe, einen Höhenverlust hinnehmen müssen, und bedingt durch die seitliche Lage im Wald das Waldhaus erst ganz zum Schluss in den Blick gerät, welches wir schlussendlich also auf leicht abfallendem Wege erreichen.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen