VERY important message

Wilhelmshöhe (Bergisches Land) (217 m)

Wilhelmshöhe Panorama.

Auffahrten

Von Christian0405 – Der landschaftlich reizvollste Anstieg führt vom Essener Stadtteil Kupferdreh auf die Wilhelmshöhe. Die Steigung beginnt zwischen der Kraftwerkschule und dem Großlager eines Einzelhändlers an der Abzweigung Priehlbachtal. Der Hinweis auf die schlechte Fahrbahndecke ist eine Untertreibung, denn was wir während der ersten Meter unter die Pneus bekommen, ist selbst für Ruhrgebietsverhältnisse eine Zumutung.
Nachdem das erste Haus auf der rechten Seite passiert ist, bessern sich die Straßenverhältnisse jedoch glücklicherweise, und sobald wir an der meist geöffneten Schranke (Krötenwanderung) vorbeigerollt sind, macht das Fahren richtig Spaß: In schöner Kurvenfolge schrauben wir uns Meter um Meter durch den Wald nach oben, bis sich der Blick auf die Felder öffnet. Nach einer Hofdurchfahrt mündet die Straße in die Ostauffahrt; wir nehmen noch eine steile Kehre nach rechts und haben die Passhöhe mit Panoramablick erreicht.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:11:15 | 09.08.2017
Christian0405
Dolce Vita
Von Christian0405 – Die am besten ausgebaute Straße auf die Wilhelmshöhe beginnt im Velberter Stadtteil Nierenhof und trägt auch dessen Namen. Unmittelbar hinter dem Bahnübergang kündigt der Pass sich gleich mit einer ersten knackigen Serpentine an. Weitere folgen, und vor allem die enge Kurvenpassage zu Beginn des Waldes hat schon so manchen Motorradfahrer überfordert. Die hier angeschlagenen 20 km/h sollte man später in der Abfahrt durchaus ernst nehmen.
Im Anschluss flacht der Anstieg etwas ab, um von nun an einen stufenförmigen Charakter anzunehmen. Die alsbald sichtbare Wohnbebauung lassen wir links liegen und meistern stattdessen die letzten Höhenmeter zum Scheitelpunkt der Wilhelmshöhe. Hier, in der mit Warnschildern markierten Kurve, können wir einen Schritt hinaus auf das Feld wagen, um in Ruhe die Aussicht über das mittlere Ruhrgebiet zu genießen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:10:07 | 09.08.2017
Christian0405
Dolce Vita
Von Christian0405 – Von der Heegerstraße in Bonsfeld zweigt bergseitig noch ein kleiner Fahrradweg zur Wilhelmshöhe ab. Der Einstieg in der Nähe einer markanten Verkehrsinsel ist nur durch das rot-weiße Fahrradschild zu finden. Die ersten Meter führen flach über eine schottrige Hauszufahrt, sodann geht der Belag jedoch in guten Asphalt über.
Die rampenartige Auffahrt ist bis zu einem Bauernhaus fast geradlinig, nimmt dann eine Rechtskurve, um anschließend eine weitere Rampe folgen zu lassen. Am Ende des bis zu 18 % steilen Rad- und Wanderwegs biegen wir rechts auf die öffentliche Straße ab und folgen deren Verlauf bis zur Kreuzung. Hier wenden wir uns nach links und nehmen die letzten Höhenmeter zum Pass unter die Reifen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:08:30 | 10.09.2017
Christian0405
Dolce Vita
Von Christian0405 – Etwas versteckt windet sich von Velbert-Langenberg die nach der Wilhelmshöhe benannte Straße den Berg hinauf. Der Anstieg beginnt an einem kleinen Hotel und lässt uns zunächst einige Fahrbahnverengungen umkurven. In der ersten Serpentine zweigen wir von der Hauptstraße nach links ab   rechts herum würden wir zwar auch auf die Wilhelmshöhe kommen, müssten uns aber mitten durch ein zugeparktes Wohngebiet mühen.
Der Straßenverlauf ähnelt nun einem Zickzackkurs durch sehr enge Kehren. Nach dem letzten Haus führt uns die Straße kurz in den Wald und schließlich durch Felder nach oben. Wer schon einmal bei Altena unterwegs war, mag sich an das Finale der natürlich deutlich härteren Tour nach Oevenscheid erinnert fühlen. An der Kreuzung haben wir die Passhöhe bereits erreicht, biegen aber noch kurz nach rechts ab, um den optimalen Aussichtspunkt zu erreichen.
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:04 | 15.03.2017
TorstenJ
Mittlere Zeit
00:07:08 | 20.05.2017
Kopite
Dolce Vita
00:08:41 | 26.05.2017
Kopite
Eigenwerbung von quaeldich.de
Ersten Kommentar verfassen