VERY important message

Wohlmuthshüll (494 m)

CIMG8824.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Die Auffahrt nach Wohlmuthshüll ist einer der längeren Anstiege der Fränkischen Schweiz, ebenso wie die der Burg Feuerstein, die sich nicht weit weg befindet. Meist sind sie nur um die 2 km lang, aber mit 3,8 km hat man hier schon mal die Möglichkeit, länger zu klettern als anderswo in der Region.
Wir beginnen die Auffahrt auf einer Höhe von 291 m an der Abzweigung von der Breitenbacher Straße, der B470, in die Ramstertalstraße, die St2685, im Norden von Ebermannstadt, der heimlichen Hauptstadt der Fränkischen Schweiz. Hier begeben wir uns in östliche Richtung und überqueren die Wiesent in Richtung Kanndorf und Moggast und streifen die letzten Wiesen des Tals. Nach Überquerung der Gleise der Museumsbahn, die hier im Tal verkehrt, windet sich die Strecke links herum am Hang entlang und parallel zur Bahnlinie, ehe sie dann rechts herum in den Wald mündet. Bis hierhin ging es noch recht gemächlich ohne nennenswerte Steigungsprozente bergan. Mit Eintritt in das Waldstück geht es aber dann doch steiler voran, und die Ausruhphase ist vorbei.
Bei um die 8 % liegt der Durchschnitt auf den nächsten 1,5 km, bis man wieder den Wald verlässt und zur Abzweigung rechts nach Wohlmuthshüll kommt. Die letzten 400 m in den Ort kann man wieder verschnaufen.

18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen