VERY important message

Yberg (515 m) Yburg

Im Schlussanstieg

Auffahrten

Von indiana – Die Auffahrt startet am Bertholdplatz, ca. 1 km östlich vom Zentrum Baden-Badens, wie bereits bei der Anfahrt zum Fremersberg beschrieben. Es geht zunächst eben auf der Bertholdstraße (L84a) Richtung Steinbach und Varnhalt, nach Überquerung der Lichtentaler Allee steigt sie als Fremersbergstraße mit 4 bis 8 % an. Vorbei am Golfclub ist der Sattel bei der Entenstallhütte zwischen Fremersberg und Yberg auf gut 300 m Höhe schnell erreicht.
Wem die Fremersbergstraße zu stark befahren ist, der kann auch im Zentrum Baden-Badens am Goetheplatz starten und am Casino vorbei die Werderstraße hochfahren. Durch zwei Kehren und am Rosenneuheitengarten vorbei (hier werden jährlich neue Rosensorten prämiert) muss man dann der Straße weiter folgen – sie heißt mittlerweile Moltkestraße – bis zur Einmündung in die Fremersbergstraße kurz unterhalb des Golfclubs. Auf ihr geht es weiter zum Sattel an der Entenstallhütte.
Härtecracks nehmen bei dieser Variante natürlich die Direttissima und biegen von der unteren Werderstraße kurz oberhalb des Casinos links in den Beutigweg ab und genießen die 18–20 %, die unter Umgehung der zwei Kehren direkt zum Rosenneuheitengarten führt. Zu beachten ist, das auf dem Beutigweg ein blaues Fußgänger- und Radfahrerschild angebracht ist – Radler habe ich da allerdings keine gesehen.
Eine dritte Variante startet am Verfassungsplatz in der Nähe des westlichen Portals des Michaelstunnels und führt auf der Waldseestraße und später Katzensteinstraße am Hofgut Fremersberg vorbei bis zur Einmündung auf die Fremersbergstraße unmittelbar unterhalb der Entenstallhütte.
Auf dem Sattel an der Entenstallhütte angekommen (rechts geht es zum Fremersberg) biegen wir links in ein kleines ebenes Sträßchen ein, queren die oberen Ausläufer des Golfclubs Baden-Baden (hier warnt ein Schild vor fliegenden Golfbällen) und erreichen nach ca. 700 m eine Kreuzung, an der mehrere Fahrwege abzweigen.
Wir biegen an der Kreuzung rechts ab und fahren die nächsten 2,5 km zum Teil bergab (ca. 50 Hm) am Nordhang des Yberges entlang, so dass genau genommen der Gesamtanstieg 394 Hm beträgt (statt 344 Hm reiner Höhendifferenz zwischen Start- und Endpunkt).
An der Einmündung auf die Straße von Varnhalt bei der Nellele-Hütte muss man links abbiegen. Hier beginnt dann auch der ca. 3 km lange, ausgeschilderte Endanstieg zur Yburg mit wechselnden Steigungsprozenten zwischen 6 und 12 %, so dass keine Langeweile aufkommt. Bitte erhöhte Vorsicht wegen der schmalen Straße und der zum Teil schlecht einsehbaren Kurven, vor allem bei der Abfahrt.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von indiana – Von der Kirche fahren wir einige Meter die Hauptstraße nach Osten und biegen nach ca. 50 m links in die St.-Michael-Straße ein. Nach weiteren 100 m weist uns ein Schild zur Yburg den Weg rechts in die Weinberge, hier beginnt auch unvermittelt der Anstieg nach dem Motto: „hart, aber herzlich“.
Mit Werten von zunächst 10 % geht es aus Neuweier hinaus und durch die Weinberge an der Südwestflanke des Yberges hoch; mit etwas nachlassender Steigung vorbei an einem Parkplatz mit Hinweisschildern für Nordic Walker und durch zwei Kehren mit einem grandiosen Rückblick über die Rebflächen in den Wald. Nach 2 km ab dem Start treffen wir an einer Kreuzung auf den Anstieg aus Baden-Baden. Hier geht es rechts und im Schlussspurt die letzten 2 km mit 6 bis 12 % zur Yburg, wie dort bereits beschrieben.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:24:05 | 27.10.2010
tria_siedeln
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen