VERY important message

Pässe Filder

Alle Pässe | Deutschland | Baden-Württemberg | Filder

Regionsbeschreibung

Von Schwäbische Alb – Die Filder erstrecken sich südöstlich von Stuttgart, hauptsächlich um dessen internationalen Flughafen in Echterdingen. Im Norden fällt die Filderebene steil zum Stuttgarter Kessel sowie zum Neckar ab, der die Filder im Norden und Osten begrenzt. Im Süden trennen die Aich und im Südwesten das Siebenmühlental die Filderebene vom benachbarten Schönbuch. Die größte Ausdehnung beträgt etwas mehr als 20 km in Ost-West-Richtung und knapp 15 km in Nord-Süd-Richtung.

Die Filderebene ist ebenfalls Bestandteil der Südwestdeutschen Schichtstufenlandschaft und damit leicht abfallend nach Südosten geneigt. Die höchsten Erhebungen finden sich demzufolge am Nordwestrand bei Stuttgart, die bekannteste dürfte der Hohe Bopser (482 m) bei Stuttgart-Degerloch sein, wo sich das Wahrzeichen von Stuttgart, der Fernsehturm, befindet.

Die Filderregion ist neben dem Flughafen hauptsächlich durch das Filderkraut bekannt, das zu großen Teilen in Esslingen bei Hengstenberg zu Sauerkraut verarbeitet wird. Allerdings sind die besten Ackerflächen inzwischen hauptsächlich dem Wohnungsbau gewichen, nachdem sich immer mehr Menschen im Umkreis von der Landeshauptstadt angesiedelt haben. Auch die über die Filder führende Autobahn sowie die neue Stuttgarter Messe haben zu einem ordentlichen Flächenverbrauch beigetragen.

Aufgrund der hohen Siedlungsdichte und der damit verbundenen Verkehrsdichte sind die Filder dem sportlichen Radfahrer nur bedingt zu empfehlen, die meisten werden sie auf dem Weg zur Schwäbischen Alb eher schnell hinter sich bringen. Trotzdem gibt es einige interessante Auffahrten, die sich hauptsächlich an den Rändern der Region finden, wie zum Beispiel aus dem Aichtal hinauf nach Plattenhardt. Entlang dem quer durch die Filderebene verlaufenden Körschtal gibt es ebenfalls noch einige, zwar kurze, aber teilweise doch recht knackige Steigungen.
Alle 4 Pässe der Region ansehen