VERY important message

Pässe Frankenhöhe

Alle Pässe | Deutschland | Bayern | Frankenhöhe

Regionsbeschreibung

Von ontour – Die Frankenhöhe ist ein von Nord nach Süd verlaufender Bergrücken mit Höhen bis 554 m und liegt im Grenzgebiet des württembergischen und bayerischen Franken, in den Landkreisen Ansbach und Schwäbisch Hall. Der Höhenzug gehört geologisch zum süddeutschen Schichtstufenland und ist Bestandteil der Europäischen Wasserscheide. Der nördliche, in Mittelfranken liegende Bereich, und der nordöstliche Ausläufer, der bis nahe an den Ballungsraum Nürnberg-Fürth reicht, bilden den Naturpark Frankenhöhe. Die Frankenhöhe ist Quellgebiet der Flüsse Aisch, Fränkische Rezat, Tauber, Wörnitz und Zenn.

Qualitäten als Radfahrregion hat die Frankenhöhe dank ihrer geringen Bevölkerungsdichte und dem damit verbundenen geringen Verkehrsaufkommen, so dass die gut ausgebauten Nebenstraßen fast nur für die Radler da zu sein scheinen. Das hügelige und wellige Terrain zwischen 300 und 550 m eignet sich sehr gut für sportliche Touren. Die schönsten Steigungen finden sich am West- und Nordrand der Frankenhöhe. Unter den örtlichen Radlern sind bekannte Anstiege beispielsweise folgende, die kurz, aber dafür umso knackiger sind:
Unteraltenbernheim–Wimmelbach 1,1 km / 85 Hm
Sondernohe-Virnsberg-Hochstraße(St2245) 2,6 km / 123 Hm
Wildbadsteige 2 km / 139 Hm
Büttelberg 3 km / 145 Hm
Gebsattel–Faulenberg 4 km / 165 Hm
Diebach–Faulenberg 2 km / 130 Hm
Wohnbach–Schillingsfürst 2 km / 124 Hm
Westgartshausen–Neuhaus 2 km / 103 Hm

Neben diesen ausgesuchten Anstiegen findet man fast überall Anstiege mit bis zu 70 Hm und mehr als 10 % in der Spitze. Auch der höchste Berg Mittelfrankens, der Hesselberg zählt fast noch zur Region und ist 2008 durch die Deutschland-Tour bekannt geworden.

Das Netz an gut ausgebauten und wenig befahrenen Straßen ist so dicht, dass man unterwegs die Tour jederzeit spontan abändern oder auch bis in die Nachbarregionen wie Steigerwald, Fränkisches Seenland, Hohenloher Ebene oder das Taubertal ausdehnen kann.

Wie in ganz Franken gibt es auch auf der Frankenhöhe schöne Biergärten und gute Gaststätten mit günstigen Preisen. Allerdings sind die Wirtshäuser nicht immer gleich am Marktplatz bzw. neben der Kirche zu finden (was wahrscheinlich dem bekannten fränkischem Understatement entgegen kommt). Manchmal ist schon ein bisschen Spürsinn erforderlich.

Neben den vielen, wenig befahrenen Nebenstraßen lädt die Region viele Radtouristen ein, die vielen Radwege zu benutzen. Die bekannteren sind u.a. der Aischtal-, Altmühl-, Zenntal-, Taubertal-, Biberttal-, Burgenradweg, die die Region durchqueren.

Wer mehr über die Region und den Tourismus der Frankenhöhe erfahren will erfährt unter folgenden Stichworten sicher Anregungen.
Naturpark Frankenhöhe, Taubertal, Rothenburg o.T., Schillingsfürst, Romantische Straße, Romantisches Franken, Ansbach, Bad Windsheim, Dinkelsbühl.
Hier kann man sich die nötigen Inspirationen für die wunderschöne Frankenhöhe holen, um anschließend gleich in die Region zu kommen und ein paar schöne Tage auf den verkehrsarmen Nebenstraßen auf dem Rad zu verbringen. Alle 16 Pässe der Region ansehen