VERY important message

Pässe Saalfelder Höhe

Alle Pässe | Deutschland | Thüringen | Thüringer Wald | Thüringer Schiefergebirge | Saalfelder Höhe

Regionsbeschreibung

Von Velocipedicus – Die Saalfelder Höhe liegt im Norden des Thüringer Schiefergebirges. Sie dacht dieses zur (Sächsischen) Saale und zum Städtedreieck SaalfeldRudolstadtBad Blankenburg hin ab. Eingegrenzt wird die Saalfelder Höhe im Osten vom Loquitztal und im Westen vom Schwarzatal. Im Süden ist die Grenzziehung nicht ganz so eindeutig: Einen Außenposten bildet hier Reichmannsdorf. Im Norden beginnt in Saalfeld der Höhenzug mit dem Waldbeginn auf Höhe der berühmten Saalfelder Feengrotten. Mit einer Ausdehnung von 15 Kilometern in Nord-Süd-Richtung und rund 20 Kilometern in West-Ost-Richtung bleibt die Landschaft überschaubar.

Bevölkert wird der Höhenzug hauptsächlich von der gleichnamigen Gemeinde, sowie von den Gemeinden Wittgendorf, Döschnitz und Ortsteilen von Probstzella.

Von den Rändern bis ins Zentrum der Saalfelder Höhe finden sich die größten Höhenunterschiede. Die Auffahrt nach Hoheneiche bietet zwar mit 462 Höhenmetern eine beträchtliche Höhendifferenz, sie verläuft aber über die viel befahrene B281. Stille und sehr schöne, lohnende Strecken führen dagegen über Braunsdorf und vor allem über Wittmannsgereuth auf die Saalfelder Höhe. Empfehlenswert ist auch die Nordwestauffahrt nach Reichmannsdorf, insbesondere ab Meura, mit dem größten Haflingergestüt Europas, wo eine enge, schluchtartige Strecke aufwartet.
Die plateauartige Hochfläche der Saalfelder Höhe ist keineswegs flach, sondern recht wellig und weist immer wieder kurze und teilweise steile Steigungen auf. Sie ist zum einen waldreich, hat aber auch immer wieder kahle Flächen. Wer das Schiefergebirge nicht vor der Haustür hat, braucht die Anfahrt nicht scheuen, denn mit der Bahn ist dieses Gebiet gut, günstig und schnell zu erreichen. Ausstiege in Probstzella oder in Saalfeld eignen sich hierzu.
Alle 7 Pässe der Region ansehen