VERY important message

Pässe Thüringer Wald

Alle Pässe | Deutschland | Thüringen | Thüringer Wald

Regionsbeschreibung

Von Reinhard

Lage

Das Mittelgebirge des Thüringer Walds prägt mit seiner Länge von über 100 km und seiner Breite von etwa 35 km das komplette Landschaftsbild Südthüringens und bildet die Wasserscheide zwischen Rhein, Weser und Elbe. Der Höhenzug beginnt im Nordwesten an der hessischen Landesgrenze nahe Eisenach, wo die Wartburg als historisch bedeutsame Stätte einen wesentlichen Touristenmagnet darstellt, und geht im Südosten zwischen Saalfeld und Sonneberg in das Schiefergebirge sowie auf bayrischer Seite in den Frankenwald über.
Der westliche Teil des Thüringer Walds ist schmaler und mit Ausnahme vom großen Inselsberg auch niedriger, während sich das Mittelgebirge nach Südosten hin deutlich verbreitert. Die höchsten Erhebungen mit fast 1000 m finden sich zwischen Oberhof und der Rennsteig-Kreuzung bei Schmiedefeld.

Sportangebote

Der Thüringer Wald ist ein beliebtes (Nah-)Erholungsgebiet, das im Sommer vor allem Wanderer auf die zahlreichen, zumeist gut ausgeschilderten Wege lockt. Hervorzuheben ist dabei der Rennsteig, der sich bei einer Gesamtlänge von 168 km von Hörschel an der Werra bis Blankenstein an der Saale über die höchsten Punkte des Thüringer Waldes schlängelt. Mit einigen Bergspitzen zwischen 900 und 1000 Metern kann sich der Thüringer Wald zwar nicht zu den höchsten Mittelgebirgen Deutschlands zählen, mit dem 983 m hohen Großen Beerberg liefert er aber zumindest den höchsten Gipfel Thüringens und stellt darüber hinaus ein ausgezeichnetes Wintersport-Gebiet dar, das nicht nur aktive Sportler mit endlosen Skilanglauf-Loipen anzulocken vermag, sondern mit der Wintersport-Hochburg Oberhof auch regelmäßig Tausende Besucher zu nationalen und internationalen Wettkämpfen zieht.

Radsport

Aus radsportlicher Sicht wird der Thüringer Wald vor allem von Mountainbikern aufgrund seiner landschaftlich sehr reizvollen Waldwege veschiedenster Bodenbeschaffenheit geschätzt. Doch auch dem Rennradfahrer bietet sich eine Vielzahl lohnenswerter Straßen (incl. anspruchsvoller Anstiege), deren Qualität zumeist wenig zu wünschen übrig lässt und auf denen sich das Verkehrsaufkommen, auch begünstigt durch den Bau der Thüringer-Wald-Autobahn A71, in akzeptablen Grenzen hält. Im Sinne von quäldich und einem schönen Naturerlebnis empfehlen sich praktisch alle Straßen, die den Kamm des Thüringer Waldes überqueren. Auch eine Tagestour von einem zum anderen Ende bietet sich an, auf der sich bei geeigneter Streckenwahl nach Belieben Höhenmeter sammeln lassen. Insbesondere seien die Anstiege zum Großen Beerberg und zum Großen Inselsberg empfohlen. Alle 100 Pässe der Region ansehen