VERY important message

Pässe Trnovski-Gozd-Region

Alle Pässe | Slowenien | Dinarisches Gebirge | Trnovski-Gozd-Region

Regionsbeschreibung

Von jansahnerfan – Unter dem etwas holprigen Namen Trnovski-Gozd-Region verstehen wir eine Gruppe von Mittelgebirgen, welche den Übergang des Dinarischen Gebirges in die Julischen Alpen markieren. Der größte Teil und Namensgeber dieser Gruppe ist der Trnovski Gozd, der auf Deutsch Ternowaner Wald heißt und in dem der höchste Berg der Gruppe zu finden ist, nämlich der Mali Golak (1495 m). Des weiteren gehören zu der Gruppe die Idrijsko hribovje (Hügel von Idrija), der Nanos, der Hrušica (Birnbaumer Wald), die Hochebene des Črni Vrh, das Hinterland der Hubelj und die Banjška planota, eher bekannt als die Hochebene von Bainsizza.
Dieses Sammelsurium von niedrigen Bergketten erstreckt sich zwischen der Postojnska vrata (Adelsberger Pforte auf Deutsch) im Südosten, dem fruchtbaren Tal von Vipava im Süden, dem Sočatal im Westen und dem Tal der Idrija im Norden. Die beiden letztgenannten Täler trennen die Region von den Alpen.
Ist man auf der Autobahn zwischen Ljubljana und der Mittelmeerküste unterwegs, so fällt als südlichster Gipfel der Region der 1262 m hohe Pleša ins Auge, und zwar wegen der großen Sendeanlage auf der Spitze des zum Nanos gehörenden Berges. Diese Sendeanlage wurde im Sommer 1991 während des 10-Tage-Krieges zwischen Slowenien und Jugoslawien von der jugoslawischen Luftwaffe bombardiert.
Alle 5 Pässe der Region ansehen