VERY important message

Alpenbrevet extrem: 10 Pässe, mehr als 11000 Höhenmeter 380,9 km / 11786 Hm

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Ein Wahnsinniger auf Tour?

  • Uwe, 13.09.2013, 15:49 Uhr
    Hallo!
    Es muss wohl doch stimmen, dass Radler manchmal verrückt sind. Diese Tour ist ein Beweis dafür. Noch schlimmer ist, dass es bei Quaeldich.de einen ganzen Haufen solcher Leute hat ;-)
    Gratulation zum gelungenen Versuch Nr. 3!
    Deine Jahreskilometerleistung im Vorfeld ist ja nicht der ganz große Hammer, aber ich denke auch, dass es nicht unbedingt an der Kilometerleistung liegt, sondern wirklich eine Sache der Erfahrung und des Kopfes ist, ob so eine Tour geht oder nicht. Die Beine müssen gut sein, das Essen muss passen, das Wetter muss stimmen, auch die Getränkeversorgung, aber wenn der Kopf nicht mehr will, ist Schluss mit lustig.
    Hast du schon mal etwas vergleichbar Verrücktes gemacht, oder war diese Tour einfach eine irre Idee, die du mit Gewalt durchgezogen hast? Nach einem Fehlversuch, dieses Thema überhaupt noch mal zu versuchen, muss der Kopf auch erst einmal wollen.
    Viele Grüße, Uwe (nicht immer verrückt, aber manchmal doch)
  • Waltersen, 13.09.2013, 21:15 Uhr
    Wahnsinn, ich schäme mich. Ich habe es bis jetzt nur zweimal zum Ötzi-Finisher geschafft. Dagegen eher Durchschnitt. Es geht, wie man sieht immer noch mindestens zweimal heftiger. Alle Hüte ab. Tolles Ding! Super Bericht.
    Uwe
  • herbertk, 14.09.2013, 20:09 Uhr
    Aus dem Nichts hab ich das Projekt natürlich nicht gemacht. Ich war z.B. schon 2-mal beim 24h-Rennen bei RadAmRing dabei und hab irgendwann eine Tour vom Bodensee ans Mittelmeer in einem Tag durchgezogen. Von daher brachte ich schon etwas Erfahrung für "Ganztagestouren" mit mit.
    Mein Training bestand eben auch nicht nur aus Rennradfahren sondern auch einige Skitouren und Bergtouren. Das bringt den Beinen vielleicht nicht so viel aber es bringt auf jeden Fall jede Menge Grundkondition.
  • Uwe, 14.09.2013, 20:36 Uhr auf herbertk
    Hallo Herbert!
    Meine "Projekte" sind da etwas übersichtlicher, maximal "von dunkel bis dunkel".
    Wobei wir auch schon mal Nachtfahrten machen, aber dann eben nur nachts und nicht am Tag weiter usw.
    Ski ist nicht meine Welt und Bergtouren sind für mich nur dann und wann mal eine Wanderung in den Bergen, wenn wir im Urlaub sind. Je mehr ich Rad fahre, umso weniger Lust habe ich zum Wandern. Besonders beim Bergaufgehen, habe ich dann auch sowieso zunehmend ein Problem mit der starken Dehnung der Wadenmuskulatur. Und nach einer ordentlichen Velotour gehe ich auch ungeschickt und bin nur eingeschränkt bergtauglich. Wie in meinem QD-Profil auch beschrieben, bin ich kein Sportler...
    Solche größeren Aktionen mache ich nicht gerne solo. Im Sommer 2011 und 2010 stand Sohn Benni nicht zur Verfügung und so hatte ich keine andere Wahl, aber zusammen mit ihm geht einiges, was sonst nicht geht. Wir machen dann, bis wir "zusammen sterben" und das dauert eine weile, da wir uns immer gegenseitig beleben. Er schafft es auch, langsam genug unterwegs zu sein, dass wir uns nicht auspowern, was in seinem Alter nicht selbstverständlich ist.
    Viele Grüße, Uwe
  • herbertk, 14.09.2013, 21:07 Uhr auf Uwe
    Hallo Uwe,
    bei mir war eher das Problem, dass ich niemanden gefunden hab, der mit mir mitwollte..
    Klar, gerade zu zweit ists eigentlich super, wenn man auf einem ähnlichen Trainingslevel ist, da kann man sich gegenseitig pushen. Bei drei Leuten ists meistens schon wieder schwieriger, alle Interessen zusammen zu kriegen.
    Interessant, dass Du mit Deinem Sohn größere Touren angehst. Mein Söhnchen ist noch zu klein, aber davon träumt man ja als Vater, dass man irgendwann mit seinen Kindern unterwegs sein kann.
    Gruß, Herbert
  • Uwe, 15.09.2013, 22:39 Uhr auf herbertk
    Hallo Herbert!
    Der genannte Sohn hat mit 11 Jahren angefangen, mit dem Rennrad die Alpenpässe heimzusuchen und ist inzwischen doppelt so alt. Sein älterer Bruder hat mit 8 Jahren seine ersten Pässe gemacht, hat aber seit 2009 sein Rad im Keller geparkt und es kommt nur zum Vorschein, wenn ich es mal leihen muss, weil mein Bock keinen Bock hat.
    Da Benni und ich schon so lange Jahre zusammen unterwegs sind und besonders auch in den Bergen manche gemeinsame Aktion gemacht haben, kommen wir fahrtechnisch auch recht gut miteinander klar.
    Wer uns unterwegs erlebt, wenn wir mal eine mehrtägige Tour machen und zusammen in der Zivlisation auftauchen, kommt kaum von selbst auf die Idee, in welchem Verhältnis wir im richtigen Leben zueinander stehen ;-)
    Viele Grüße, Uwe
Einloggen, um zu kommentieren

Kommt mir bekannt vor...

  • tortenbäcker, 14.09.2013, 08:02 Uhr
    Ciao Herbert,

    die Idee und die Tour kommen mir sehr bekannt vor :-)

    Vor 4 Jahren habe ich ähnliches probiert, wobei ich den letzten Pass der Runde ausgelassen habe, weil er nicht mehr in die 24h reingepasst hätte...

    Sehr lesenswerte Beschreibung, hat die Lust geweckt, wieder mal etwas längeres zu machen.

    Gruss
    Reto

    ps: klettern tue ich übrigens auch, wir scheinen einige Gemeinsamkeiten zu haben
  • Gast, 14.09.2013, 14:55 Uhr
    Ciao Reto,

    deinen Bericht hab ich gesehen, allerdings erst nachdem ich die Idee auch hatte. Liegt ja eigentlich ziemlich nahe, wenn man die Alpenbrevet-Touren kennt.

    Apropos Gemeinsamkeiten. Vielleicht finden wir ja ein gemeinsames Projekt für nächstes Jahr?
    Eine Alpenüberquerung an einem Tag oder so?!

    Gruß,
    Herbert
  • herbertk, 14.09.2013, 20:04 Uhr
    Ach so:
    Dein Bericht war übrigens sehr inspirierend. Da hast du schon recht, dass man für eine Million immer noch 50 Höhenmeter mehr fahren würde :-)
  • tortenbäcker, 15.09.2013, 07:56 Uhr auf
    Tönt interessant... v.a. hätten wir vermutlich etwa den gleichen fitnesslevel. ist die idee irgendwie konkreter?

    Gruss
    Reto
  • herbertk, 15.09.2013, 20:31 Uhr auf tortenbäcker
    Bisher hab ich mir noch nix ausgedacht. Aber da könnte mir schon noch ein Einfall kommen, der Winter ist ja lang ;-)
    Vielleicht hast du ja auch grad ein Projekt, das du noch realisieren willst.
Einloggen, um zu kommentieren

Starke Leistung

  • Carlos, 13.09.2013, 07:34 Uhr
    Hallo herbertk,
    boah, was für eine Hammertour!!
    Ich bewundere Deine Verbissenheit, sich von zwei Fehlversuchen nicht unterkriegen zu lassen und es dann im dritten Anlauf rauszuhauen.
    Alle Achtung...das ist ein Knaller!

    Gruß
    Carlos
  • schlucht, 13.09.2013, 14:30 Uhr
    Da kann ich mich nur anschliessen. Braucht sehr viel Wille so eine Runde zu fahren.
    Hut und grösster Respekt vor deiner Leistung.

    Aufpassen kann süchtig machen. ;-)

    Gruss Lothi
  • herbertk, 14.09.2013, 20:13 Uhr auf schlucht
    Das stimmt, ich denk schon wieder über ein neues Projekt nach. Mal schaun...
Einloggen, um zu kommentieren

Wahnsinn

  • Vollhorst, 13.09.2013, 10:31 Uhr
    Mit einer Trainingsleistung von 2.8tkm so ne Tour zu fahren....unglaublich. Respekt Kollege!!! Schöne Beschreibung. Hat Spaß gemacht zu lesen. Vielleicht sind wir uns an dem 31.08. sogar entgegen gekommen.
  • Cinelli09, 13.09.2013, 11:55 Uhr
    Ich schließe mich erst mal allen Huldigungen an,erlaube mir gleichzeitig darauf hinzuweisen,daß so eine Superleistung nur noch damit

    http://www.raceacrossthealps.at/

    gesteigert werden könnte
Einloggen, um zu kommentieren