VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Col de la Bonette: Achtung, Besserwisserattacke

  • leidasegl, 05.10.2003, 17:22 Uhr 05.07.2004, 15:26 Uhr
    Weder Col de la Bonette noch Cime de la Bonette sind der höchste asphaltierte Alpenpass. Der Col de la Bonette nicht, weil es höhere gibt (Iseran, Stilfser Joch), die Cime de la Bonette nicht, weil sie einfach kein Pass ist. Höchster asphaltierter Alpenpass ist also der Col de'l Iseran. Natürlich muss man trotzdem hochfahren, wg. Aussicht und weil man nun mal nicht viel höher kommt in den Alpen. Gruß Holger
  • Manfred, 06.01.2004, 12:33 Uhr 05.07.2004, 15:26 Uhr
    Um es ganz genau zu sagen, nach Denzel gibt es 2 noch höhere Anfahrpunkte in den Alpen, die man auf Asphalt erreichen kann, nämlich die beiden Endpunkte der Ötztaler Gletscherstrasse: 2803 m am Pitztaler Jöchl und als Krönung der Tunnelausgang von Tiefenbachferner auf 2822 m. Wer bieter mehr? p.s. Um fast 2500 Höhenmeter am Stück zu machen, braucht man nicht in die Sierra Nevada oder auf die Kanarischen Inseln fahren. Von Sondrio zur Forcella d'Entova (Denzel Kennziffer 374) sind es auf 25 km schlappe 2431 Höhenmeter. Wird mit dem Renner vielleicht etwas schwierig, scheint aber machbar zu sein. Werd ich dieses Jahr mal mit meinem Crossrad riskieren. Gruss Manfred
  • Jan, 06.01.2004, 15:38 Uhr 05.07.2004, 15:26 Uhr auf Manfred
    Das ist zwar richtig, allerdings ist die Oetztaler Gletscherstrasse (hier auch beschrieben) ja nun wirklich kein Pass.<br> Schoene Gruesse, Jan
  • Jan, 06.01.2004, 15:39 Uhr 05.07.2004, 15:26 Uhr
    Ja, ich gebe dir Recht. Der hoechste Pass ist der l'Iseran. Deswegen steht da auch, er werde von vielen als der hoechste Pass angesehen.<br> Schoene Gruesse, Jan
  • benni, 05.07.2004, 15:26 Uhr auf Manfred
    hallo zusammen! ist von jemand von euch die bonette schon gefahren!! Asphalt, Tunnels?? Wollen ihn im Zuge eines Tour-Besuchs fahren. Danke schon im voraus für die Antworten Ciao
  • Hydnumbiker, 22.04.2021, 19:07 Uhr
    Der Col de Raspaillon, 2513m ( 44.3404440731371, 6.831992307955617) wird im Zuge dieser Passbeschreibung nicht erwähnt. Dabei steht dort ein schickes Holzpassschild, das jeder Pässesammler ein mal wahrgenommen haben sollte. Raspaillon ist geographisch ein Pass, allerdings rutscht man eher kurz vorbei, wenn man den Bonette von Süden hochfährt.
  • velles, 22.04.2021, 19:40 Uhr
    Hallo,

    ja nur führt die Straße eben nicht über den Pass sondern schneidet ihn nur auf der Südseite an. Drüber nach Norden führt nur ein Fußweg.

    Grüße

    Markus
  • Hydnumbiker, 22.04.2021, 19:57 Uhr auf velles
    Genau das habe ich ja geschrieben. Mein Vorschlag ist eben, dass man den Pass in die Beschreibung des Bonettes einbindet. Sozusagen, um zu signalisieren, dass man ihn zu Kenntnis genommen hat.
  • velles, 22.04.2021, 20:12 Uhr 22.04.2021, 20:13 Uhr
    Hallo,

    dann müsste man aber auch den Col de l'Ange Gardien und den Col de la Plâtrière bei der Südanfahrt für den Izoard angeben und es gibt sicher noch so ein paar "Pässe"

    Grüße

    Markus
  • Jan, 22.04.2021, 22:50 Uhr auf Hydnumbiker
    Der einzige noch interessante Pass in der Passfülle dort oben ist in meinen Augen der Faut Col de Restefond, der immerhin einen Schotterübergang mit dem Col de la Moutière ermöglicht - wir hatten das Thema kürzlich schon woanders.

    Die anderen Pässe sind eher was für Wanderer oder Enduros, glaube ich. Aber eine Erwähnung schadet natürlich nicht.
  • majortom, 23.04.2021, 09:35 Uhr
    Es scheint auch (laut Satellitenbild) einen Schotterweg zu geben, der über den echten Col de Restefond bis zum Col de Raspaillon führt und dann dort die Wasserscheide zur Tinée überwindet.

    Der Restefond war ja in der Beschreibung nur erwähnt, weil der Name fälschlicherweise oft synonym mit dem Col de la Bonette verwendet wird. Auch bei der Tour de France lag die Bergwertung schon am "Col de la Bonette-Restefond".

    Dennoch habe ich auch den Col de Raspaillon in der Beschreibung erwähnt - schadet ja nix.
  • Jan, 24.04.2021, 10:58 Uhr auf majortom
    thumbsup!
Einloggen, um zu kommentieren