VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Col du Mollendruz: Col du Mollendruz, Nordostauffahrt

  • Uwe, 24.10.2008, 18:07 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr
    Hallo!
    Die hier genannte Nordostauffahrt ist wohl eher eine Nordwestauffahrt. Ich bin zwar kein Kenner der Region, war aber gerade (mit dem Finger auf der Landkarte) in Le Pont unterwegs, dem Talort oben genannter Auffahrt.
    Grüße, Uwe
  • Jan, 24.10.2008, 21:28 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr
    Hi Uwe,
    danke, ist gefixt.
    Gruß, Jan
  • Uwe, 25.10.2008, 08:29 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Jan
    Hallo Jan!
    Danke! Es war auch nur Zufall dass ich es gesehen habe...
    Grüße, Uwe
  • Theo, 25.10.2008, 18:49 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Jan
    Hallo Jan,

    genau vor einer Woche waren ein paar Forumsbesucher in der Gegend.
    In der Nordostauffahrt, etwa 2.5 km oberhalb des Dorfes Vaulion rechts weg auf die Dent de Vaulion, wieder runter und dann den restlichen Teil des Nordostaufstiegs zum Molendruz hinter sich gebracht.

    Siehe hier

    Heute bei schönsten Sonnenschein im Wallis (Fully), aber zu Fuss als Zuschauer bei einem Bergrennen (Läufer, La Verticale), 1000 Höhenmeter auf 1.92 km, also durchschnittlich etwa 60% Steigung.
    Der Beste heute schaffte es in 32 Minuten und 6 Sekunden, macht ungefähr 1870 Hm/h. War zwar nur als Zuschauer da, aber die 1000 Hm habe ich auch bewältigen müssen, aber nur ganz kurz auf der Rennstrecke, sonst auf sehr steilen Wanderwegen.

    Ist doch interessant die Höhenmeter / Stunde mit denjenigen von RR Fahrern zu vergleichen.

    (Hm /h ist natürlich von der Steigung abhängig)

    Menchov Giro 2008 im Pampeago (etwa 10 % Steigung) : 1785 Hm/h
    Pozzovivo Passo Fedaia (10%) : 1840 Hm/h
    Die besten Fahrer im Mortirolo (10.3%): 1710 Hm/h

    Ciao ...Theo
  • Uwe, 25.10.2008, 19:31 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Theo
    Hallo Theo!
    Das sind schon ganz kernige Zahlen!
    Wenn ein Gelegenheitsfahrer 1000 Hm/h macht, ist das schon ein Wort. Ich nehme mal an, dass die meisten von uns hier im Forum eher darunter liegen und ihren eigenen Wert wie ein Staatsgeheimnis hüten. Und zu Fuß bestimmt auch... Bei Wanderungen in den Alpen rechne ich (in der Planung, weil Erfahrungswert) mit 400 - 500 Hm/h, je nach Wegzustand und Steigung. Aber über 1800 m!
    Was ist denn wohl aus den Forunmsteilnehmern bei ihrer Tour im VD geworden? Man liest gar keine Meldung zum Thema...
    Grüße, Uwe
  • Jan, 25.10.2008, 20:29 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Theo
    Hi Theo,
    sehr beeindruckende Leistung, wirklich... aber auch die von dir genannten Hm/h-Radleistungen sind unmenschlich. Zu besten Zeiten hätte ich 1200 Hm/h über eine Stunde halten können. Heute finde ich 1000 schon äußerst sportlich.

    Für mich steht generell das Erlebnis im Vordergrund, und, den Aufstieg in Würde zu meistern. Das ist mir zumindest bisher immer gelungen. Auch mein Einbruch am Mortirolo 2005 war immerhin noch würdevoll zuende geführt.

    Schönen Gruß, Jan
  • helmverweigerer, 27.10.2008, 08:37 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr
    Hallo Uwe,

    gestern war ich gerade wieder am Molendruz und habe dabei - dank Theos Tipps - eine weitere asphaltierte Auffahrt gefunden welche absolute 5 Schänheitssterne kriegt. Daher muss ich eh die ganze Beschreibung nochmals überarbeiten.

    Gruss, Lukas
  • helmverweigerer, 27.10.2008, 12:15 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr
    Hallo Uwe,

    na dann solltst Du die Region schleunigst kennenlernen. Habe soeben die Beschreibung angepasst und ein paar Bilder von gestern hochgeladen.

    Gruss, Lukas
  • Theo, 27.10.2008, 13:51 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf helmverweigerer
    Lukas,

    wo findet man die Beschreibung ?

    Ciao ..Theo
  • helmverweigerer, 27.10.2008, 13:54 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Theo
    http://www.quaeldich.de/paesse/col-du-mollendruz/

    Die Auffahrt nvon Montricher konnte ich natürlich nicht erstellen, da ich nur runtergefahren bin. Falls Du Korrekturen hast kannst Du sie mir schicken, Du kennst Dich in der Ecke besser aus. Einiges von deinem Wissen habe ich schon einfliessen lassen. Und ich werde dort sicher noch einige Male hinkommen und noch mehr solche Strassen wie Montricher->Mollendruz suchen.

    Gruss, Lukas
  • Theo, 27.10.2008, 15:15 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf helmverweigerer
    Hallo Lukas,

    " ..Und ich werde dort sicher noch einige Male hinkommen und noch mehr solche Strassen wie Montricher->Mollendruz suchen"

    Eine weitere ist z.B. ein Aufstieg zum Col de Marchairuz:

    Nyon - Duillier - Genolier - Le Muids - Bassins - Combe des Amburnex -
    Marchairuz.

    Statt von Bassins aus kann man auch von Le Vaud ins Mikrotal Combe des Amburnex gelangen.

    Kenne ich beide.

    Ist auch noch vom Marchissy aus möglich, kenne ich selber nicht.

    Wurde in dieer Veranstaltung so gefahren, wie überigens auch Montricher - Molendruz.

    Hier ein Teilnehmer, hier kannst Du vielleicht GPS Daten fischen.

    Ciao ...Theo

  • helmverweigerer, 27.10.2008, 15:29 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Theo
    Hallo Theo,

    danke für den Hinweis, werde ich mal auf der Karte nachschlagen.

    Bei der Veranstaltung denke ich aber dass die vom Mollendruz runter sind nach L'Isle.

    Gruss, l.
  • helmverweigerer, 27.10.2008, 15:54 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Theo
    Hoh, habs gefunden, "Combe des Amburnex" sieht ja super aus. Den Einstieg von Marchissy habe ich auch gesehen, Route des Montagnes" heiosst die Strasse. Verlockend. Du wohnst ja schon an einem tollen Ort!

    Gruss, Lukas
  • Theo, 27.10.2008, 16:28 Uhr 27.10.2008, 16:31 Uhr auf helmverweigerer
    Hallo Lukas,

    Route de Montagne ist der Aufstieg von Bassins. Schau ich auf der Karte im Blog dieses Teilnehmers, so sind die auch dort hochgefahren und nicht von Marchissy aus.
    Aber nach Montricher hoch zum Molendruz, dort wo Du offenbar runtergefahren bist, siehe das Bild ganz rechts des Teilnehmers.
    Vom Mollendruz dann runter nach L'Isle, über Morges nach Lausanne Vidy.

    Weitere solche Aufstiege:

    Sichtstrasse: Montricher - Mt. Tendre

    Sichtstrasse: Gingins - La Barillette

    Wie ein Pass:

    An der Grenze zu Frankreich: Crassier (CH) - Richtung Divonne - nach 300 m gleich rechts nach Villard - und hier hoch - Puthod (?) runter nach La Vattay (auf Verbindungsstrasse von La Cure zum Col de la Faucille). Ist eine Alternative zum Faucille.

    Ciao

    Theo

  • helmverweigerer, 27.10.2008, 16:31 Uhr auf Theo
    Hallo Theo,

    hätte ich Dich doch schon früher gefragt ....

    Im Juli habe ich mal vergeblich diese Alternativstrasse zum Col de la Faucille und bin dann irgendwie auf einem Campingplatz gelandet ...

    Naja, nächstes Mal gehen wir zusammen und Du zeigst mir wo das hoch geht.

    Mont Tendre steht auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste.

    Gruss, l.
  • thomster78, 15.09.2020, 20:50 Uhr 16.09.2020, 10:53 Uhr
    Es gibt zwei asphaltiere Versionen von Montricher hoch, die sich auf ca. 1100m treffen. Gerade die etwas westlichere Variante gleich bei der Ortsausfahrt ist traumhaft. Sie bietet auch ein kurzes wunderschoenes Flachstueck.
  • Jan, 16.09.2020, 10:51 Uhr 16.09.2020, 10:52 Uhr auf thomster78
    Hallo Thomster,
    danke für den Hinweis.

    Die Versionen von Montricher sind ja beide noch nicht auf quäldich. Könntest du eine Beschreibung verfassen? Vielleicht sogar mit Bildern?

    So geht es: http://www.quaeldich.de/team.php?Aktion=Mitmachen#auffahrten

    Schöne Grüße, Jan
Einloggen, um zu kommentieren