VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Trainingsweltmeister: Erst im Moment der Befahrung reift die Frucht der Erkenntnis

  • Jan, 17.10.2020, 10:35 Uhr
    Hi Droopy,
    wirklich sehr schön, danke!

    "erst im Moment der Befahrung reift die Frucht der Erkenntnis" -> Eigenkreation, oder bin ich zu ungebildet, um die Quelle zu erkennen? Klar gibt's Anklänge an den Baum der Erkenntnis... Gelebte Radsportphilosophie!

    Ich freue mich auf die weiteren Highlights deines Corona-Jahres,
    Jan
  • zappel, 17.10.2020, 17:59 Uhr
    Hi Droopy,

    sehr schön. Weiter immer weiter, wie ein extrem ehrgeiziger Torwart zu sagen pflegte.

    Freue mich auf weitere Berichte..Trainingsweltmeister muss nicht der schlechteste Titel sein.

    Zappel
  • Droopy, 18.10.2020, 13:35 Uhr
    @Jan: klar, ist natürlich von mir ; Update übrigens erforlgreich eingespielt, Generalprobe dann beim nächsten Bericht, läuft, danke nochmal!
    @zappel:schön von Dir zu hören Zappel, hat die Hiddenseeumrundung wenigstens geklappt? der Sommer war ja trotz allem Bombe, watch out vor Bericht #drei - aber so schnell schießen die Preußen nicht, übrigens als Trainingsweltmeister wärste aber trotz allem früher schnell ausdelegiert worden,aber wem erzählich das...ein Schuss, ein Tor, Dynamo!
  • zappel, 18.10.2020, 14:03 Uhr auf Droopy
    Rudern ist leider, weil man die 1,5m Abstand nicht einhalten konnte, bis weit in den August im Mannschaftsboot verboten gewesen. So blieb Hiddensee ohne Umrundung und ich habe im Oderbruch und der märkischen Schweiz ein paar von den Straßen für den Tourenplaner abgefahren die Jan bisher noch nicht gefahren ist. Wo der sich überall schon rumgetrieben hat und er lässt nur kleine Krümel für Freizeitradler übrig. 89% aller Straßen Berlins ist er auch schon gefahren. Offenbar hat sein Tag 96 Stunden. Irgendeinen Anreiz braucht man doch um bei Windstärke 5 aufs Rad zu steigen.

    Paris-Roubaix fällt auch aus, aber ich kenne inzwischen genügend Strecken östlich von Berlin, dagegen ist der Wald von Arenberg eine extrem glatte und schön zu befahrende Straße. Einer Quäldich-Tour über Pflasterstraßen und schlechtem Asphalt stünde also nichts im Weg. Wenn Jan noch einen Nottipp braucht für den Fall das nächstes Jahr die Grenzen im Frühjahr wieder geschlossen sind. Motto, Quälen ohne Berge, Selbstkasteiung auf Brandenburger Straßen oder warum mache ich so einen Quatsch mit und bezahle dafür sogar? Da verschüttet man selbst das Schmutzbier am Tresen, weil der Körper denkt, er wird noch immer durchgeschüttelt. Touren für Genießer also.
    Letztlich ist alles Training nur die Grundlage für die nächsten Großtaten die Jan anbieten wird und die wir unter die Räder nehmen werden.
Einloggen, um zu kommentieren