VERY important message

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Kahlert: Pass Neustadt am Rennsteig wird gelöscht

  • Reinhard, 07.11.2020, 21:31 Uhr
    Zwecks Bereinigung des Pässelexikons löschen wir Neustadt am Rennsteig (798 m). Die einzige beschriebene Auffahrt war die von Altenfeld über Kahlert (dieser Teil identisch zur entsprechenden Auffahrt nach Kahlert) zzgl. ein paar Höhenmeter.von Kahlert nach Neustadt. Das ergibt aus unserer (heutigen) Sicht keinen Sinn.
    Die Weiterfahrt von Kahlert nach Neustadt ist wiederum recht flach und hat nur noch 36 Höhenmeter, so dass sie keine eigene Anstiegsbeschreibung rechtfertigt. Das ist wohl das Los der welligen Mittelgebirge, dass auch mal Hochpunkte keinen eigenen Passeintrag rechtfertigen. Schön ist es dort trotzdem und Passeinträge verbleiben auf dem Weg nach Neustadt aus allen Himmelsrichtungen.


    Hier die ursprprüngliche Beschreibung von ruedi (der bereits informiert wurde und zugestimmt hat):

    Neustadt am Rennsteig (798 m)

    Neustadt am Rennsteig liegt mitten im Thüringer Wald auf etwa 800 m Höhe. Wie der Name schon sagt, befindet sich der Ort direkt am Rennsteig, welcher sich auf dem Rücken des Thüringer Waldes von Eisenach bis Blankenstein entlang zieht.
    Interessant ist der Ort besonders für Wintersportler, die z.B. den Skilift nutzen können, aber in erster Linie das gut ausgebaut Loipensystem zu schätzen wissen. Der Radfahrer, der sich hinauf nach Neustadt begibt, wird besonders am Ortsausgang Richtung Masserberg, was auch das Ziel der Auffahrt ist, mit schönen Ausblicken belohnt. In südöstlicher Richtung sieht man z.B. das Pumpspeicherbecken Goldisthal, auf dem Großen Farmdenkopf (869 m Höhe) bzw. im Westen Frauenwald.

    Südostauffahrt von Altenfeld
    5,7 km | 240 Hm
    Die Auffahrt beginnt kurz hinter dem östlichen Ortseingang Altenfeld, von Großbreitenbach kommend, am Gasthaus Schmelzhütte. Es geht gemütlich durch den Ort bergan, bis die Straße am Ortsausgang im Wald verschwindet und mit Steigungsprozenten zwischen 7 und 10 % aufwartet. So geht es auf gutem Belag zügig voran bis Kahlert, wo man den Rennsteig erreicht. Auf der anderen Seite könnte man nun auf die Südseite des Thüringer Waldes nach Gießübel abfahren, oder links zur Triniusbaude abbiegen.
    Um nach Neustadt zu gelangen, biegt man jedoch rechts ab, es beginnen die letzten Meter, die recht leicht sind und lediglich in einer lang gezogenen Rechtskurve die 5 %-Marke übersteigen. Hat man dies geschafft, sieht man bereits Neustadt, vorausgesetzt das Wetter spielt mit, und kann beidseitig der Strecke die Aussicht auf den letzten Metern genießen. Das Ziel ist am Ortseingang von Neustadt erreicht, von wo die Weiterfahrt z.B. über den Großen Dreiherrenstein nach Ilmenau oder zur Schmücke (942 m Höhe) führen kann. Wer lieber in Richtung Arnstadt weiter möchte, wird den Weg über den Rotkopf nehmen.
  • Velocipedicus, 07.11.2020, 21:58 Uhr
    Hallo Reinhard,
    ich gehöre leider zu den Leidtragenden, aber passt scho ;-), machte keine Sinn!
    Bitte in der gen. Beschreibung bei Kahlert noch die Neustadt a.R.-Verlinkung rausnehmen.

    Aber die angelegte Auffahrtsbeschreibung (vom Triniusstein mit 62 hm) gehört m.E. und auch nach Jans Ansicht nicht hinein. Mir ggü und auch im Forum äußerte sich Jan dahingehend, dass Auffahrtsvar. mit weniger als 100 hm nicht aufgenommen werden sollten. Vielleicht sollten sich alle Redakteure darüber einmal verständigen und einheitlich vorgehen.
    beste Grüße, Marcus
  • Reinhard, 08.11.2020, 09:47 Uhr auf Velocipedicus
    Hallo Marcus,
    da hast du Recht. Da existiert Inkonsistenz auf der Seite und Meinungsverschiedenheit bei den Redakteuren. Ich vertrete die Auffassung, dass, wenn ein Pass durch eine ausreichend höhenmeterreiche Auffahrt seine Daseinsberechtigung hat, man auch die anderen Anfahrtsmöglichkeiten auflisten sollte, um deutlich zu machen, aus welchen Richtungen man sich dem Pass nähern kann. Jan sieht es wohl anders und du weißt ja aus dem Arbeitsleben, wer am Ende immer Recht hat ... ;-)
    Aber da Jan sowieso gerade andere Passeintragungmöglichkeiten überdenkt, warten wir mal diesen Schritt noch ab, bevor wir hier über 6000 Pässe diesbezüglich anfassen und überarbeiten. ;)
    Einen schönen Sonntag!
    Reinhard
  • Jan, 08.11.2020, 09:54 Uhr auf Velocipedicus
    Das sehe ich tatsächlich eher so, wobei es ein Grenzfall ist.

    Ich habe mich rein prophylaktisch mal dort eingetragen, weil wir 2011 tatsächlich drüber sind :)

    Könnte aber auch mit der Löschung dieser Anfahrt gut leben.

    Ich bin übrigens von der Strava-Verbindung darauf aufmerksam gemacht worden. Scheinbar wurde diese Anfahrt gerade rechtzeitig angelegt, als meine Historie Mal wieder neu vom System gecheckt wurde :)

    Ich kann mich an den Abschnitt allerdings nicht wirklich erinnern, insofern ist auch fraglich, ob ich diese Befahrung für mich noch beanspruchen darf. Das ist wohl ein Fall für den Sportgerichtshof.

    Herzliche Grüße, Jan
  • Reinhard, 08.11.2020, 10:08 Uhr auf Jan
    Da bin ich jetzt schwer enttäuscht! Das war doch der Junggesellenabschied. Ich war da noch platt von der Auffahrt zum Triniusstein, du und Tobsi habt den werdenden Bräutigam locker plaudernd abgehängt. Hätte ich nicht die Streckenhoheit gehabt, wärt ihr sogar vor mir auf der Hochzeit angekommen und ich hätte schauen müssen, ob noch ne Braut für mich übrig ist. :-D
  • Uwe, 08.11.2020, 13:12 Uhr
    Hallo Reinhard!
    Ob ich dir das noch mal verzeihen kann...?
    Ausgerechnet dem Tourenbericht meines 50. Geburtstags hast du damit einen Hochpunkt geklaut. Das kann man nie wiedergutmachen, da ich nie wieder 50 werde, und 100 werden es wohl eher nicht und wenn auch eher nicht auf dem Rad.

    Du hast aber schon Recht, wenn man solche Pässe mal bereinigt. Das ist ein Problem der Mittelgebirge, dass ein recht dichtes Straßennetz mit vielen Verknüpfungen irgendwann zu Stilblüten führen kann, wo Pässe angelegt werden, die sich irgendwann auch wieder erübrigen.
    Man könnte jetzt auch noch in der Gegend des Passo del Mortirolo ein Fass aufmachen und die Hochpunkte zwischen Mortirolo und Aprica bereinigen. Ist aber eher kein Thema für diesem Thread...

    Irgendwann muss ich auch noch mal mit dem Rad nach Thüringen. Neulich war nur ein Besuch bei guten Freunden ohne Radrunde drin.

    Viele Grüße, Uwe
  • Jan, 08.11.2020, 16:34 Uhr 08.11.2020, 16:35 Uhr auf Reinhard
    An die Ausfahrt kann ich mich natürlich schon erinnern, nicht aber an diesen Abschnitt.
    Unter anderem kann ich mich sehr genau daran erinnern, dass deine vorehelichen Pflichten arg an deiner Form gezerrt hatten :) da lebt sich's mit dem Trauschein doch entspannter...
    Die Junggesellenrunde
    https://www.quaeldich.de/touren/junggesellenabschied-im-thueringer-wald/

    Ich krame mal die Bilder hervor ;)

    Herzliche Grüße an die Braut von damals von

    Jan
  • Reinhard, 08.11.2020, 16:57 Uhr auf Jan
    Bevor du dir jetzt noch fleißig Pässe gutschreibst: Wir sind damals ja dann nur die Ostrunde gefahren ... mehr hatte bei meiner Kondition wohl zeitlich nicht zwischen Suppe und Bratwurst gepasst.
  • Reinhard, 08.11.2020, 17:03 Uhr auf Uwe
    Hallo Uwe,
    du musst mir gar nichts verzeihen, weil ich nur ausführendes Organ war. Jan brachte den Vorschlag ... ich habe nur zugestimmt. Dank des unermüdlichen Einsatzes von Marcus Velocipedicus und einiger anderer dürfte es aber inzwischen genügend neue Pässe hier geben, deren Befahrung sich bei deinem nächsten Besuch aufdrängen.
    Schöne Grüße, Reinhard
  • Jan, 08.11.2020, 17:41 Uhr 08.11.2020, 18:06 Uhr auf Reinhard
    :) das steht erstens bei den Kommentaren zu obiger Runde, zweitens hatte ich damals die Pässe alle schon per Hand eingetragen. Und drittens ist unsere Ausfahrt auf Strava: https://www.strava.com/activities/198732976
    Vor 2011 leider nix, aber glücklicherweise hat sich die Braut genügend Bedenkzeit erlaubt :D

    Aber nachdem ich mir das Höhenprofil nochmal angeschaut habe: eigentlich ist die Auffahrt vom Triniusstein doch wirklich etwas zu mickrig...

    Schöne Grüße von Jan
  • Reinhard, 08.11.2020, 18:03 Uhr auf Jan
    Welche ist jetzt zu mickrig? Die Auffahrt zum Triniusstein von Massethal (6,1 / 235) oder vom Triniusstein nach Kahlert (1,7 / 62 wellig)? Wer hat letztere eigentlich angelegt ohne Beschreibung und qdtp-Upload? Vermutlich Jan selbst, als einziger in den Highscores! :)
  • Jan, 08.11.2020, 18:07 Uhr auf Reinhard
    Neinnein, ich war's nicht, ich habe mich nur eingetragen :)
    Entschuldige, ich meinte natürlich _vom_ Triniusstein.

    [ Der liebe Reinhard bekommt heute noch ein kleines Präsent, nachträglich zum Geburtstag. Oder vorträglich zum Osterhasen. oder so ]
  • Uwe, 08.11.2020, 18:16 Uhr auf Reinhard
    Passt schon ;-)
    Ich bin sowieso außerhalb der Alpen nicht auf Passjagd, was die Statistik angeht. Ansonsten achte ich natürlich darauf, in einer fremden Gegend beim ersten Besuch, einigermaßen relevante Hügel abzuklappern. Relevant ist aber nicht einmal automatisch mit Höhe und Steigung zu vergleichen, sondern gerne auch mit Schönheit. Im Thüringer Wald habe ich einen großen Teil der sportlich relevanten Hügel schon besichtigt, aber anderseits hat das Revier auch noch Potential für schöne Touren über Strecken, die mir noch nicht bekannt sind.
    Viele Grüße aus NRW, Uwe
  • Uwe, 08.11.2020, 18:40 Uhr
    Hallo Reinhard!
    Am Großen Beerberg gibt es im Text noch einen toten Link zur gelöschten Beschreibung.
    Viele Grüße, Uwe
  • Jan, 08.11.2020, 18:53 Uhr auf Uwe
    Hi Uwe,
    ich habe den toten Link nun auf Kahlert weitergeleitet:
    https://www.quaeldich.de/paesse/neustadt-am-rennsteig-pass/ -> Kahlert

    Dann läuft nichts ins Leere, und Kahlert ist ja sogar ein Ortsteil von Neustadt am Rennsteig.
    Herzlichen Gruß, Jan
  • Jan, 08.11.2020, 18:55 Uhr 08.11.2020, 19:38 Uhr auf Reinhard
    Und hier dein kleines Geschenk:
    https://mein.quaeldich.de/Reinhard/palmares/

    Betrachte die Dropdown "nur Erst/Letzt-Befahrungen von Anfahrten / Pässen"

    Damit ist auch hier die Sortierungsfunktion sinnvoll / Auffahrten erscheinen nur einmal. Außerdem habe ich tobsi noch ein kleines Geschenk bereitet, weil er sich die Frage gestellt hat, wieviele Erstbefahrungen er / andere dieses Jahr so gemacht haben.

    Herzlichen Gruß, Jan
  • Reinhard, 08.11.2020, 19:31 Uhr auf Jan
    Oh, herzlichen Dank! Nur Erstbefahrungen macht die chronologische Sortierung tatsächlich gleich viel spannender und ansehenswerter! (wobei ich in deinem link "local" durch "de" ersetzen musste)
    Die Auswahl der Zeitspanne war jetzt bei mir irgendwie hakelig, bis ich endlich meinen Wunschzeitraum hatte, aber wer weiß, was ich da falsch bedient habe ...

    Herzliche Grüße, Reinhard
  • Jan, 08.11.2020, 19:42 Uhr 08.11.2020, 22:04 Uhr auf Reinhard
    Ah, ups. geändert.
    Hehehe, freut mich.

    Ja, die Zeitraumauswahl ist nicht so toll. Vergiss dabei einfach die rechte Hälfte des Kalendariums und arbeite nur mit der linken, das ist verständlicher. Das Problem ist, dass wenn du links einen Monat auswählst, du zunächst einmal für den Starttag klicken musst, weil die Auswahl auf der rechten Hälfte auch automatisch die linke Hälfte verändert. Bin auch noch nicht begeistert davon.


    Herzliche Grüße, Jan
Einloggen, um zu kommentieren