VERY important message

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Herrenberg Waldfriedhof: Fehler im Text

  • werwohl, 12.11.2020, 21:11 Uhr
    Der Turm liegt nicht auf dem Bromberg. Der Name des Berges ist mir nicht bekannt, mit 580m ist er jedoch nur um 4 Meter niedriger als der Bromberg.
  • Nachtrenner, 14.11.2020, 23:18 Uhr
    Der nächste Berg heißt Stellberg und ist ziemlich genau 550 m hoch laut LGL-Karte Und die höchste Erhebung in der näheren Umgebung ist auch maximal 570 m ü NN.
    Gruß Rainer
  • Pavoblau, 15.11.2020, 09:25 Uhr
    Zum weiteren Verlauf: Die Abkürzung beginnt in Ammerbuch-Entringen am Sportplatz und verfügt zwar über keine Schranke, dafür jedoch über zwei Gatter, die ständig geschlossen sind. Die Abfahrt nach Bebenhausen ist aber vor allem - so schön die Strecke ist - deshalb untauglich, weil der Weg als Wanderweg stark frequentiert ist und man von Bebenhausen parallel zur massiv lärmenden L1208 zur Kälberstelle hoch muss und man dort die Wahl hat, zwischen einem Schotterweg nach Holzgerlingen (die Fahrt auf der B464 ist überhaupt nicht witzig und rechtfertigt jeden erdenklichen Umweg) und komplizierter Kurverei bis man auf der Straße nach Dettenhausen ist. Fährt man die Strecke in Gegenrichtung hat man zunächst die zügige Abfahrt von der Kälberstelle nach Bebenhausen und kann bergauf die Gatter einfach öffnen, indem man dagegen fährt. Von Entringen nach Herrenberg führen schöne ruhige, gut ausgebaute und wenig frequentierte Radwege über die Käffer: Von Entringen auf dem Radweg nach Breitenholz, dort nicht der Radwegsausschilderung folgen, sondern nach Breitenholz rein, in Breitenholz rechts hoch in den Hohlweg, diesem bis Kayh folgen, weiter nach Mönchberg und über den Mönchbergweg an den Stadtrand von Herrenberg zum Einstieg in die Alte Steige.
  • werwohl, 15.11.2020, 11:22 Uhr auf Pavoblau
    Ich bin auch der Meinung, dass man die Strecke ab Bebenhausen fahren sollte und nicht umgekehrt. Dann hat man den Waldfriedhof auch ab Herrenberg und nicht umgekehrt.

    Ich bin jedoch nicht so kritisch, was die restliche Beschreibung angeht. Ja, ich fahre auch lieber nach Tübingen runter als umgekehrt. Es ist laut, aber der Radweg ist tiptop und man fährt sicher. Ich würde die B464 auch nicht bis Holzgerlingen fahren. Aber die Strecke ist sehr breit, Autofahrer können auch bei Gegenverkehr problemlos überholen. Ich bin da zwar nur am Wochenende unterwegs gewesen, aber da kann man die 2 Kilometer bis zur K1058, die nach Weil im Schönbuch abbiegt, bedenkenlos fahren. Dort geht es steil bergab und man kommt über eine steile Rampe wieder in den Ort hinauf. Dort kann man entweder auf der Straße bleiben oder rechts in einen asphaltierten Forstweg einbiegen. Ab Schaichhof gibt es schon wieder einen tadellosen Radweg entlang der B464, den ich mit dem Rennrad schon unzählige Male gefahren bin.

    Und die Abfahrt nach Dettenhausen ist gar kein Problem, die habe ich häufig gewählt, wenn ich zuvor die K6912 hinauf bin. Da muss man auch 3 Kilometer lang die B464 (allerdings noch bevor die Straße ab Tübingen hinzukommt) entlang und ich habe mich dabei nie unwohl gefühlt. Aber wie gesagt, ich war die immer nur am Wochenende unterwegs, im Berufsverkehr mag es freilich anders aussehen.
  • werwohl, 15.11.2020, 11:26 Uhr
    @Nachtrenner
    Google Earth sagt 580m. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen. Vielleicht sind es auch nur 570, dann heißt der Berg mit dem Turm aber nicht Stellberg. Die Passhöhe liegt bereits über 550 (sowohl Google als auch QDT und das nicht nur auf der Kuppe, sondern in der breiten Fläche, weshalb ich der GPS-Angabe vertrauen würde), also muss der Hügel mit dem Turm höher sein. Der Höhenzug liegt allgemein um die 550, teils höher, teils niedriger, und da muss die Straße rüber.
  • ArminHuber, 15.11.2020, 19:19 Uhr
    Der Schönbuchturm steht auf dem Stellberg, dieser ist auch auf der Openstreetmap mit 580 m angegeben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6nbuchturm
  • Nachtrenner, 15.11.2020, 23:38 Uhr
    Ihr habt recht und ich weiß auch warum ich meinte, es seien nur 550m: ich habe nur auf die Höhenlinie geschaut was normalerweise auf der TK 10000 auch reicht (ich habe sie digital auf dem Laptop). Aber hier ist einer der seltenen Fälle, wo die Höhenlinienzeichnung von den hinterlegten durch Laservermessung vom Flugzeug aus erlangten Daten abweicht. Ich bin mit der Maus ganz langsam an den Standpunkt des Turmes herangegangen und es sind tatsächlich 580m. Ich habe den Turm auch schon öfter vom Berg gegenüber , Ri Kuppingen/Haslach, gesehen und er liegt auf einer kleinen Erhebung. Es gibt die Karten der Landesvermessung leider nur noch als App, da kann man den genauen Wert leider nicht mehr sehen und muß den Höhenlinien glauben, was gerade an Steilhängen manchmal sehr unzuverlässig ist. Allerdings ist der Turm nur auf der App zu sehen, das digitale Kartenmaterial ist schon ein paar Jahre alt.
Einloggen, um zu kommentieren