VERY important message

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Planeil: Radweg Mals-Ulten-Reschen

  • Cinelli09, 17.10.2011, 10:43 Uhr
    In Ulten ist nach der sausteilen Auffahrt von Mals der Scheitelpunkt erreicht,von da an gehts tendenziell bergab bis zum Reschensee.Dort am westlichen Seeufer sehr schön angelegter Radweg bis zum Ort Reschen und dann weiter nach Nauders.Alles sehr gut ausgeschilldert,kann man nicht verfehlen.

    Günter
  • Torkelradler, 15.07.2019, 10:14 Uhr
    Am Ortsausgang von Alsack folgt man der Radweg-Beschilderung (und kommt so nicht nach Piavenna). Nach dem ersten Viehgitter ist der Wegweiser uneindeutig: Biegt man nach links ab, fährt man hinab nach Fischerhäuser am Haidersee und hat ein kurzes Stück Hauptstraße bis St. Valentin zu meistern, fährt man nach dem Gitter geradeaus weiter, so geht es wunderbar durch Lärchenwald nach Dörfl und von dort runter nach St. Valentin, was die eindeutig bessere Variante ist.
  • Cinelli09, 15.07.2019, 13:54 Uhr auf Torkelradler
    Plawenn,so heißt das,nicht Piavenna.Südtiroler Sprachschutz !
  • Torkelradler, 15.07.2019, 21:39 Uhr
    Die Region ist zweisprachig, und das hat noch keiner Region geschadet (als Grenzgänger erlaube ich mir dieses Urteil).
    Die anderen Orte hatte ich mit den deutschen Namen bezeichnet, daraus mag man meine Präferenz ableiten; Piavenna war memotechnisch Chiavenna so schön nahe, da konnte ich mir den erneuten Blick auf die Karte sparen.
  • Cinelli09, 17.07.2019, 19:07 Uhr 17.07.2019, 21:26 Uhr auf Torkelradler
    Schon klar,nothing for ungood (bin auch 2sprachig und ebenfalls Grenzgänger Bayern/Tirol zu Deutschland ;-) ) . Man muß trotzdem nicht alles nachplappern,was der seinerzeitige Mussolini Knecht an Übersetzungsverballhornungen bez. Ortsnamen deutsch/italienisch verbrochen hat.Plawenn mit der Brechstange in Piavenna zu transkribieren ist an Idiotie kaum mehr zu übertreffen.

    >>>>Die Region ist zweisprachig, und das hat noch keiner Region geschadet<<<<< Das sag mal zu einem eingefleischten Südtiroler......der grade in der Dolomitenzeitung gelesen hat,wieviele Milliarden an rein Südtiroler Steuergeldern in dubiosen Kanälen südlich von Rom im Mezzogiorno verschwunden sind...
  • Roadwinner, 01.11.2020, 22:06 Uhr
    Hatte das Glück am 22.09.2020 von St. Valentin über Dörfl und Ulten hoch nach Planeil zu fahren, mannomann, war ich froh über die 50/34 und das 34er als Rettungsring auf der Kassette. Sehr schöner Ort, bin bis ans Ende der Teerstraße gefahren, dort war dann Schluss für mich. Runter zum Kreisel Burgeis und die letzten 4 Kehren hoch die Reschenstraßen über Fischerhäuser zurück nach St. Valentin ins Hotel. Schöne Runde vor dem Abendessen, ca. 19 km und knapp 500 Hm ist schon was Tolles für uns Berliner Flachländer :-)
Einloggen, um zu kommentieren