VERY important message

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Mendelpass: Verkehr

  • Uwe, 04.09.2018, 07:59 Uhr
    Hallo!
    Trotz aller, mit Sicherheit auch berechtigter Panikmache betreffs des Motorverkehrs am Mendelpass, sind wir gestern, Montagvormittag, 03.09.2018 von Eppan zum Mendelpass aufgefahren und hatten nur recht wenig Verkehr. Selbstverständlich waren auch einige hirnbefreite Motorradfahrer (diese dürfen auch ohne Helm fahren, da es nichts zu schützen gibt) und sonstiges Rasergesindel unterwegs, was aber zu keiner echten Bedrohung oder Gefährdung führte. Landschaftlich ist die Eppaner Seite irre schön, besonders oben an der Panoramastrecke. Vermutlich ist diese Seite auch eine herrliche Abfahrt, da der Straßenzustand bestens ist.
    Selbstverständlich hat der Pass auch eine große Verkehrsbedeutung für die Region und wird deshalb auch nicht nur aus Spaß an der Freude befahren.
    Viele Grüße, Uwe
  • Cinelli09, 04.09.2018, 12:38 Uhr
    Hallo Uwe,ich stelle fest,daß Dein Pfunds-Radius immer größer wird,zwischenzeitlich reicht er von Rheinfelden bis zu Penegal ;-)

    Am Mendel übrigens wurde ich fast Zeuge (Gottseidank war ich ca. 5 Min zu spät dran) eines katastrophalen Unfalls,als ein hirnloser Motorradfahrer aus Österreich in einer der ersten Kehren vor der Paßhöhe mit völlig überhöhtem Tempo von hinten 2 Rennradfahrer über den Haufen fuhr.Der Motorradler stürzte den Abhang runter und war sofort tot.Einer der beiden Rennradler wurde lebensgefährlich verletzt , hat dann aber wohl nach den Informationen,die es später im Netz gab,zumindest überlebt.

    Insoweit ist der Mendel also auch nur ein "schlafender Riese"

    Gruß Günter

    P.S : Hand aufs Herz,mit welcher Über-resp. Untersetzung bist Du zum Penegal-Hotel hoch ?
  • Uwe, 04.09.2018, 22:30 Uhr auf Cinelli09
    Hallo Günter!
    Zum P.S.: Vorne 28, hinten 27, Lenker und Kurbeln sind jetzt krumm. Es ist aber nicht so, als könnte man da nicht vernünftig rauf fahren, aber ich war aus dem Takt geraten und habe daher einfach mein Equipment verbogen.
  • Speckschnitte, 19.10.2020, 22:21 Uhr
    Mäßiger Verkehr bei der Auffahrt auf den Mendel von Kaltern aus Mitte Oktober - trotzdem nerven vereinzelt deutsche, österreichische und italienische ,,Motorsportler" auf zwei und vier Rädern. Gibt aber diesbezüglich schlimmere Pässe, das Stilferjoch beispielsweise.
  • Uwe, 20.10.2020, 10:16 Uhr auf Speckschnitte
    Hallo!
    Am Stilfser sind nur die Geschwindigkeiten an sich niedriger. Die Dichte der Spinner aber höher. Am Mendel gibt es ja durchaus Passagen, die für irre Geschwindigkeiten geeignet sind.
    Es gibt da noch den Spruch: Wer sportlich fahren möchte, sollte es mal mit einem Rennrad versuchen.
    Viele Grüße, uwe
  • velles, 20.10.2020, 22:45 Uhr
    Hallo,

    tja der Mendel...
    da gab es früher mal berüchtigte Bergrennen (so wie auch am Timmelsjoch)
    Wir waren viele Jahre in Südtirol im Urlaub und der Bruder unseres Quartiegebers hatte seinen Hof in Eppan an der Rennstrecke. Ich war da zwar noch ziemlich klein aber kann mich noch erinnern, dass wir mit einer entsprechenden Jause versorgt da hinfuhren und das Rennen verfolgten. Kein Wunder, dass da immer noch Verrückte Gas geben.

    Grüße

    Markus
  • Uwe, 21.10.2020, 09:50 Uhr auf velles
    Hallo Markus!
    Einmal Rennstrecke - immer Rennstrecke.
    Das ist so. Wir haben so etwas auch in meinem erweiterten Revier. Es gibt seit Jahrzehnten kein Rennen mehr, seit Jahrzehnten immer wieder schwere Unfälle und seit Jahrzehnten viele Kontrollen. Und trotzdem nimmt es kein Ende. Mit dem Rad kann man dann die Strecke nur bei schlechtem Wetter unter der Woche fahren.
    Viele Grüße, Uwe
  • Cinelli09, 21.10.2020, 17:08 Uhr
    Jeder hat mal einen Scheißtag im Jahr https://www.stol.it/video/media/mendelpass-hier-stoppen-die-carabinieri-einen-raser

    Der Mendelpass ist in den einschlägigen Raserforen der Brüller.Ähnlich wie die Autobahn München - Garmisch.
    Ich bin den mal in aller Herrgottsfrüh hoch,da sind mehrere Porsches mit Münchener Kennzeichen (wahrscheinlich Rechtsanwälte mit Testosteron Stau) mehrmals volle Pulle rauf und runter.Oben am Pass standen sie dann vor der Kneipe,ein Cabrio,da bin ich mit den Radschuhen auf das Heck gestiegen und hab ihm auf seine weinroten Ledersitze gebrunzt.Kann ich jetzt sagen,weils verjährt ist ;-) . Manchmal helfen nur physische Maßregeln,es is so....
  • Evianso, 26.12.2020, 20:16 Uhr
    Hi zusammen,

    ich bin in der Nähe vom Mendelpass aufgewachsen und bin die Tour schon oft gefahren. Zu bestimmten Zeiten sind leider wirklich viele Motorradfahrer unterwegs. Und viele nehmen leider keine Rücksicht auf uns Rennradler.
    Deswegen kann ich nur empfehlen, die Tour unter der Woche zu machen. Und am Besten noch vor 9 Uhr morgens loszustarten. Denn viele Motorradfahrer sitzen um die Uhrzeit noch im Hotel beim Frühstück. So hat man auf der Mendelstraße seine Ruhe und kann den Ausblick genießen. Im Sommer ist es aufgrund der Hitze sowieso besser, sich früh auf den Weg zu machen.
    Wer noch mehr Tipps haben will, kann sich diese gerne hier https://www.teufelstein.it/fahrradtour-kaltern-mendelpass/ durchlesen.
Einloggen, um zu kommentieren