VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Passo Torri di Fraele : Weiterfahrt

  • Uwe, 29.07.2010, 22:47 Uhr 31.07.2010, 08:58 Uhr
    Hallo!
    Am 27.07.2010 waren wir (Benni und ich) im Rahmen einer Tagesrundfahrt auf dem Passo Torre di Fraele und am dahinter liegenden Lago di Cancano.
    Der Asphalt endet aktuell ca. 200 Meter hinter der Passhöhe, danach folgt Naturpiste in gutem Zustand. Man kommt zuerst flach zu einem kleinen See, Lago Scale, und dann zum Lago di Cancano.
    Landschaftlich sehr schön und lohnend, aber wir beendeten unsere Expedition auf der Staumauer. Hier sollte man sich besser mit einem MTB bewegen und die weitere Umgebung erforschen.
    Bis zur Staumauer des Lago di Cancano sollte man aber auch mit dem Rennrad noch fahren, sonst verpasst man wirklich etwas.
    Viele Grüße, Uwe
  • Kletterkönig120, 30.07.2010, 02:16 Uhr 31.07.2010, 08:58 Uhr
    Hallo Uwe,

    sehr schön, dass Ihr keine Schotterallergie habt ! ;-)

    Hast Du auch schon ausprobiert, ob man im Val S-Charl noch weiter als S-Charl selbst kommt, oder ab wann der Weg zur Alp Astras nur noch für Grobstollenreifen geeignet ist ?

    Schöne Grüße und einen noch schöneren Urlaub wünscht Euch,

    Marc
  • Uwe, 31.07.2010, 08:58 Uhr auf Kletterkönig120
    Hallo Marc!
    Wir wohnen ja in Müstair, so ist S-charl schon etwas weg von hier. Aber ich war mit dem Rad in Lü (Gegenseite von S-charl) und konnte dort wegen Baustelle nicht weiter. Bei einer Wanderung einige Tage später waren wir dann am Pass da Costainas. Da ist klar, dass man von Lü aus dem Münstertal nicht mit dem Renner rauf kann, auch MTB-Leute schieben da. Drüben zur Alp Astras sind wir nicht weitergegangen, sondern zu einem Gipfel in der Nähe usw. Aber man kann den Weg ein gutes Stück einsehen auf dem die MTB-Leute fahrend unterwegs sind. Es ist ja auch eine längere Strecke ziemlich flach. Von Norden über S-charl möchte ich auch gerne mal rein, aber man wird sehen, was daraus wird.
    Grüße aus Müstair, Uwe
  • KFbeuer, 04.09.2020, 22:24 Uhr
    Stand 2020 ist die Straße jetzt (weiter bin ich nicht gefahren) zur ersten Staumauer und dem Rifugio Monte Scale geteert.
    Wie es danach weitergeht ist mir unbekannt.
    Gruß Florian
Einloggen, um zu kommentieren