VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Reise und Pässe

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Silvretta-Runde

  • velles, 16.09.2020, 20:23 Uhr
    Hallo,

    plane ab Galtür eine Silvrettarunde mit Zeinisjoch und Bielerhöhe im Rundkurs. In welche Richtung soll ich fahren - erst Zeinis ins Montafon und über Bieler Höhe zurück oder umgekehrt?
    Kenne die Strecken zumindest vom Auto - Galtür bis Kops und Bielerhöhe beide Seiten; Zeinisjoch auf Montafoner Seite ist mir nicht bekannt.

    Danke und Grüße

    Markus
  • Uwe, 16.09.2020, 21:41 Uhr 16.09.2020, 21:42 Uhr
    Hallo Markus!
    Auch wenn es für dich als Tiroler bitter klingt, aber bei beiden Pässen sind die Vorarlberger Auffahrten die weitaus schöneren Strecken. Zeinis nach Partenen runter kannst du einigermaßen vergessen, weil die Strecke vermutlich keinen Spaß macht, also fährst du Galtür - Bieler Höhe (rollt gut runter und hat viele Kehren) - Partenen - Zeinis (steil, einsam) - Kops - Galtür. Wobei man auch irgendwann mal von Partenen zur Bieler Höhe rauf gefahren sein muss. Wenn nicht gerade Mopedrennnen oder Silvretta-Klassik ist, gehört die Strecke zu den Highlights, die ich bisher gefahren bin.
    Ist aber schon länger her, dass ich da zuletzt unterwegs war. Daher weiß ich nicht, inwiefern die Gegend jetzt Makel bekommen hat durch das neue Kopswerk.
    Viele Grüße, Uwe
  • velles, 16.09.2020, 21:59 Uhr
    Hallo Uwe,

    danke - das brauchst einem gebürtigen Vorarlberger nicht "erklären", dass die Vorarlberger Seite schöner ist... ;-)
    Aber nachdem ich nunmehr in Tirol wohne und die Anfahrt nach Galtür halt kürzer ist, möchte ich die Runde da starten. (und selbst wenn ich nach Partenen fahre kann ich nur eine der beiden Vorarlberger Auffahrten bei einer Runde machen. Hab es eh fast gedacht, dass die Abfahrt über die Bieler Höhe besser ist. Diese Auffahrt kann ich aber ja mal ein anderes Mal nachholen!

    Grüße

    Markus
  • Uwe, 17.09.2020, 12:29 Uhr auf velles
    Ach ja, du bist ja Rheinländer (@Günter: rechtsrheinisch) ;-)
    Klingt vielleicht albern: Am Ende der Runde kommst du kurz unter der Bieler Höhe vorbei. Da kannst du spontan entscheiden ob du heim fährst oder noch mal rüber und zurück. Ist natürlich auch eine Frage der Zeit und Motivation.
    Viele Grüße, Uwe
  • Cinelli09, 17.09.2020, 13:17 Uhr
    Stimme - wie meist - Uwe zu,Zeinis von Partenen hoch ist eindeutig zu bevorzugen.

    In der mir eigenen Zurückhaltung gestatte ich mir allerdings den Hinweis,daß die avisierte Runde ab/bis Galtür ein coitus interruptus ist ;-).
    Die Tour startet klassisch in Landeck,Paznaun-Bielerhöhe-Partenen-Zeinis-Paznaun wieder raus,das letzte Drittel des Paznaun über die Kappl-Höhenstraße,dann noch die Tobadill-Runde und es wird ein Schuh draus , 125km/2.680Hm.Rad und Klamotten ansauen erst dann gerechtfertigt......
  • velles, 17.09.2020, 15:48 Uhr
    Hallo Günter,

    mag schon sein, dass die Tour ab Galtür etwas kurz ist, aber ich mag die Täler mit dem Autodurchzugsverkehr wie Ötztal,und Paznaun nicht - da ist mir einfach zu viel schneller Verkehr den ich nicht haben muss. Und lieber genießen als schuften (ich brauch nicht zig km damit eine Tour was hat)

    Grüße

    Markus
  • Cinelli09, 17.09.2020, 16:08 Uhr auf velles
    Natürlich ist im Paznaun viel Verkehr,wenn schon die Radler mit dem Auto bis Galtür anfahren ;-)
  • Uwe, 17.09.2020, 16:25 Uhr auf velles
    Sind im Paznaun die Alternativen nicht so gegeben wie im Montafon? Im Montafon kann man ja weitestgehend auf Radwegen und Nebenstraßen fahren. Ich habe persönlich gerne am Anfang einer Tour 20 - 30 Minuten harmloses Gerolle (nicht bergab, sondern flach oder eben nur leicht bergauf). Aber die Haupttäler ohne Ausweichmöglichkeiten mag ich gar nicht.
  • Cinelli09, 17.09.2020, 17:54 Uhr auf Uwe
    Da gibts im Paznaun leider gar nix,außer die paar km oberhalb Kappl von Ulmich bis Innerlangesthei , das aber plus ca. 300Hm.Zwischen Ischgl und Galtür gäbs für den Graveller was,aber nicht fürs RR.....
    Das Paznaun ist zugegebenermaßen schon suboptimal mit dem Rad,ähnlich Ötztal.Eigentlich nur für den hartgesottenen "Straßen"-fahrer (im wahrsten Sinn des Wortes).Mir z.B. macht das nichts aus,ich fahr auch z.B. in Italien ,wenns denn nicht anders geht,mit großer Demut längere Passagen auf den "roten" Überlandstraßen.Muß man alles mental abstrahieren ;-)
  • velles, 17.09.2020, 19:24 Uhr
    Hallo Günter,

    auf der Alpen Tour hab ich ja auch die ganzen Täler mit in Kauf genommen, aber hier bei uns für einzelne Touren brauch ich das auch nicht; ist mir auch egal, wenn ich ein paar km und Höhenmeter weniger fahre.
    Ach ja und die paar Radler, die bis Galtür mit dem Auto anreisen machen das Kraut nicht fett, eher die Einheimischen aus dem Tal, die einem fast sinnlos beim rein und raus wegen weniger Minuten überholen (so wie im Ötztal).
    Darum fahre ich auch schon sehr zeitig in der früh rein, da ist es noch etwas besser.

    Grüße

    Markus
  • Cinelli09, 17.09.2020, 21:26 Uhr auf velles
    ....und rundumadum Ischgl schön die Luft anhalten,da ist dieser Superspreader unterwegs https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ballermann-der-alpen
  • velles, 17.09.2020, 21:29 Uhr
    Hoi Günter,

    ich fahr ja mit dem Auto durch Ischgl und lass das Fenster zu ;-) :-)

    Grüße

    Markus
  • velles, 18.09.2020, 20:47 Uhr
    Hallo,

    also das Zeinisjoch ist wirklich super, die zwei Anstiege gehen ganz nett zur Sache....
    Uwe: ich war zwei Mal an der Bieler Höhe ;-)

    Grüße

    Markus
  • Uwe, 19.09.2020, 15:50 Uhr auf velles
    Hallo Markus!
    Ist zwar bescheuert, zwei Mal auf die Bieler Höhe zu eiern, aber ich glaube, du hast verstanden, warum und wozu ein anständiger Mensch mit dem Rad über die Berge fährt ;-)
    Ich war zwar gestern und heute weder am Zeinis noch auf der Bieler Höhe, aber meine Runden waren auch nett und auch eigentlich überflüssig. Gestern hatte das Gravelschwein Ausgang und durfte die Rückseiten meiner üblichen Strecken besuchen. Hinten rum ist es manchmal etwas dreckig... (dieses Mal nur staubig und keine Matschlöcher). Heute eine kurze Rennradtour bei stahlblauem Himmel fast ohne Mopeds (Nebenstrecken, Radwege, asphaltierte Feldwege, Bahntrassen).
    Zeinis und Bieler Höhe muss ich auch noch mal besuchen, aber eher nicht mehr in diesem Jahr.
    Viele Grüße, Uwe
  • Cinelli09, 19.09.2020, 18:27 Uhr auf velles
    Was heißt 2x Bielerhöhe ? Ich hoffe in diesem Fall dann doch,daß Du die komplette Runde einmal im Uhrzeigersinn und dann gleich nochmal im Gegenuhrzeigersinn gefahren bist ;-)

    Vorsicht : einen Pass nur runterfahren und dann den gleichen Scheiß wieder hoch,da hat schon jemand https://mein.quaeldich.de/TicinoBergler46 das copyright drauf....
  • velles, 19.09.2020, 20:49 Uhr
    Hallo,

    ja ein mal links, ein mal rechts...

    Grüße

    Markus
  • Uwe, 19.09.2020, 21:53 Uhr auf velles
    Damit bist du vermutlich der ultimative Beantworter der Frage, in welcher Richtung man die Runde empfehlen kann ;-)
    Ich denke mal, dass beide Varianten ihren eigenen Reiz haben.
    Glückwunsch zur gelungenen Tour!
    Viele Grüße, Uwe
  • velles, 19.09.2020, 22:29 Uhr
    Hallo Uwe,

    ja Zeinis runter ist halt speziell mit der schmalen steilen Straße, muss man halt viel Bremsen - aber ich war heute am Staller Sattel, da gehts ja auf der Italienischen Seite oben auch so schmal und eng runter

    Grüße

    Markus
  • Cinelli09, 20.09.2020, 07:07 Uhr 20.09.2020, 07:14 Uhr auf velles
    Alle Achtung,vorgestern Bieler Höhe , gestern Stallersattel.Da sieht man mal den Vorteil der Wohnlage Innsbruck.Nicht umsonst ist es dort bereits teuerer als in München.......
    Da käm selbst ich mit meinem 230PS Turbodiesel (unter Mißachtung des Luft Hunderter) ins Schleudern ;-)

    Grüße Günter



    P.S. Und wieder die provokante Frage : mit oder ohne Pustertaler Höhenstraße ?
  • velles, 20.09.2020, 08:34 Uhr 20.09.2020, 08:59 Uhr
    Hallo Günter,

    mit meinem Kollegen von der Sommertour (und der war seither nurmehr ein Mal mit dem Mountainbike und etwas Bergtouren unterwegs) - und ohne Höhenstraße, das reicht auch (wir sind ja nicht die Raser und das wär sich vielleicht bei den doch jetzt schon etwas kürzeren Tagen nicht ausgegangen) und kleine Pausen in Lienz, Maria Hilf und am Pass müssen auch sein. Wir waren so von 0800 bis 1800 Uhr unterwegs (ok wir waren um 16:05 am Staller Sattel und hätten noch gleich runterfahren können, aber wir beschlossen oben eine Kleinigkeit zu Essen und zu trinken - auch weil es ja mit der Heimfahrt sonst relativ spät geworden wäre bis es was zu Essen gegeben hätte).

    Wollte heute eigentlich den Kaunertaler fahren... Aber mein Sohn fühlte sich gestern nicht gut - Fieber, Halsweh... also Corona Symptome; hat heute eine Testung; er meinte ich soll deswegen mal heute nicht...

    Grüße

    Markus
  • Cinelli09, 20.09.2020, 17:34 Uhr auf velles
    Hallo Markus,

    schon klar,die Runde mit Pustertaler Höhenstraße ist was für die gaaanz langen Tage mit Start in Olang zwischen 5.00/6.00 Uhr (in der Früh).

    Dann wollen wir mal hoffen,daß Deinen Sohn Corona nicht erwischt hat.Hat denn der Virus keinen Graus vor jemand , der 218km in 24 Std. läuft ;-)

    Grüße Günter
Einloggen, um zu kommentieren