VERY important message

Almberg (1101 m) Mitterfirmiansreut

Die Schlussrampe
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Almberg

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Almberg.

Bayerischer Wald vom 03.09. bis 06.09.2020

Auffahrten

Von tobsi – Nachdem man von Mauth am Abzweig nach Annathal vorbeigefahren ist, taucht die Straße in den Wald ein und steigt erst am Abzweig nach Spicking in der folgenden Rechtskurve langsam an. In einem langen Linksbogen zieht die Straße bei 10 % weiter in den dichten Wald, um im folgenden zwei weitere Bögen zu machen. Doch erst nach der nächsten Rechtskurve wird es in der folgenden Geraden deutlich flacher, und Hinterfirmiansreut wird erreicht, wo das erste Mal ein schöner Ausblick gen Osten auf die bewaldeten Berghänge und ein paar Wiesen möglich ist.
Nach dem Ort wird wieder in ein kurzes Waldstück durchquert, in dem die Steigung auf maximal 5 % anzieht. Mit Herausfahrt aus dem Wald fährt man nun in den langgezogenen Ort Mitterfirmiansreut ein, der im Sommer wie ausgestorben scheint. Nach links hat man wieder einen schönen Ausblick Richtung Tschechien. Erst am Ende des Ortes, wo die Straße etwas abfällt, zweigt nach rechts die Almbergstraße ab. Ein Schild weist auf die Alpe hin.
Hier biegt man ab, und nun geht es flach, teilweise durch Wald, bis zum Beginn der Skipiste. Durch eine Rechtskurve zieht die Straße nun parallel zur Skipiste mit über 10 % geradewegs auf ein paar Häuser zu. Doch erst am Ende der paar Häuser endet der asphaltierte Weg auf 1101 m.
Nun könnte es auf Naturbelag weiter bis auf 1139 m hoch gehen, doch der eher lose Schotter wird bei unverminderter Steigung eher zur Qual als zum Genuss, weshalb dieser Abschnitt nicht zu empfehlen ist.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen