VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Alp Tscheurig (2006 m)

.

Auffahrten

Von tobsi – Kurz und heftig lässt sich die Auffahrt zur 2000er-Alp zusammenfassen. Dazu kommen noch wunderbare Tief- und Weitblicke in die nähere Umgebung. Eine Auffahrt, die man einfach gefahren sein muss, wenn man schon den Weg ins einsame Safiental nimmt.
Die Auffahrt beginnt hinter dem letzten, rechts stehenden Gehöft. Zunächst auf einem Asphaltband unterwegs, muss man sich nach kurzer Zeit zwischen der rechten oder linken Fahrspur aus Betonplatten entscheiden. Dazwischen haben die Erbauer ein wenig Grasvegetation gepackt. Die Betonplatten sind aber bestens fahrbar, und nur durch die mit jedem Meter anziehende Steigung wird das Vorwärtskommen erschwert. Bis auf den ersten Kilometer kämpft man mindestens mit 13 %, in der Spitze ganz zum Schluss auch mit 18 %.
Diesen Werten zum Trotz sollte man den Blick in die Umgebung richten, bietet sich doch von oben ein schöner Blick nach Thalkirch hinab oder das Tal hinunter in Richtung Camana, wo viele einzelne Häuschen zu sehen sind. Und garniert wird das Ganze von ganz viel Weiden und den hohen Bergen rundherum. So sollte dieser kurze Anstieg kurzweilig und schnell vorbei sein.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe