VERY important message

Alpe di Bec (1515 m)

00 Auffahrt auf die Alpe di Bec, Val Mesolcina, 13.07.09.

Auffahrten

Von TicinoBergler46 – Wir starten an der Abzweigung nach Soazza von der Kantonalstraße und fahren durch vier schöne Kehren hinauf nach Soazza. Die sehr schöne Kirche San Martino thront über dem Ort. Wir zweigen am Fuß der Treppe zur Kirche nach links ab. Dieses Sträßchen führt in einem großen Bogen nach rechts oberhalb von Soazza.
Im rechten Winkel führt eine Abzweigung zur Alpe di Bec, zur Zeit ohne Schild, aber auf einer 1 km langen Schotterstrecke, die aber gerade mit einem Betonbelag versehen wird. Die in diesem Abschnitt auch schlecht asphaltierte Straße führt in gleichmäßiger Steigung durch den Wald Richtung Süden. Erst auf 830 m Höhe beginnen wieder die insgesamt elf Kehren (die letzte auf 1370 m). Sie führen an vereinzelten umgebauten Ferienhäusern vorbei und erlauben von Zeit zu Zeit schöne Ausblicke auf die gegenüberliegenden Dreitausender.
Die letzten 2,5 km führen am Hang entlang, von dem man die Alpe di Bec bereits sieht. Zuletzt überquert man einen schönen Bach, hebt eine Schranke hoch und hat dann die kleine Häusergruppe der Alpe di Bec erreicht, die noch einen kleinen aktiven Almbetrieb aufweisen kann. Von dort genießt man einen weiten und prächtigen Ausblick über die Gebirgswelt der Lepontinischen Alpen rund um das Val Mesolcina.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe