VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Altmauerhöhe (294 m) Hasenstock

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Der Start befindet sich neben der nördlichen B 469-Auffahrt in Obernburg, gleich in der Nachbarschaft einer Tankstelle. Wir verlassen den Kreisverkehr in die Berufsschulstraße. Nach 250 Metern dürfen wir nicht die Übersicht verlieren, denn hier geht es etwas versteckt die zweite nach rechts in den Pflaumheimer Weg.
Nun beginnt die Straße auch richtig anzusteigen. Schnell sind die letzten Häuser passiert und es geht in buschiger Umgebung voran, an einer offenen Kapelle links und nach rund 900 Metern am ersten landwirtschaftlichen Anwesen vorbei. Viele weitere Höfe aller Größenklassen folgen. Äcker dominieren die Landschaft, gute Ausblicke in den Spessart hinein sind daher möglich.
Nach 1,7 Kilometern scheint an einem Funkmast der höchste Punkt erreicht zu sein. Auf der Hochebene geht es nun an Pferdegestüten vorbei rund einen Kilometer in flacher Weise weiter. Erst auf dem finalen Kilometer steigt die Straße nochmals an und erreicht vor dem Wald den höchsten Punkt. Aussichtsreich ist es hier nicht, erst wieder im Laufe der Abfahrt nach Mömlingen.
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Am zentralen Kreisel Obernburgs, unweit der großen Mainbrücke, starten wir in den Oberen Neuen Weg, der in ein Wohngebiet führt. Die Straße wartet sogleich mit ordentlichen Steigungswerten auf. Nach 500 Metern folgen wir dem Straßenverlauf nach rechts. Es schließen sich die örtlichen Schul- und Sportanlagen an, und wir verlassen Obernburg auf der Hochebene (Km 1,4).
Wellig durchfahren wir die landwirtschaftliche Hochfläche und biegen nach 2,6 Kilometern vor einem Hof scharf rechts ab. 500 Meter weiter erfolgt der nächste Richtungswechsel nach links – auf dieselbe Route wie via Pflaumheimer Weg. Die Trasse führt an etlichen Gehöften und Feldern vorbei und bleibt dabei flach bis wellig. Die waldfreie Umgebung ermöglicht uns viele Ausblicke in den Spessart und den Odenwald. 1000 Meter vor dem Ziel zieht der Weg nach einer Senke wieder an und noch vor dem Wald wird der Hochpunkt erreicht.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Im Ortskern biegen wir von der Hauptstraße in die Bachetstraße ab, der wir nun immer folgen, und uns nach wenigen Metern an einer Gabelung rechts halten. Erst nach rund siebenhundert Metern, am Ortsausgang von Mömlingen, nimmt die Steigung einen steileren Verlauf. Ein schmales Sträßchen führt nun den grünen Hang, mit vielen Büschen und Hecken versehen, bergan. Hin und wieder gibt es PKW-Abkürzungsverkehr.
Ab dem Kleintierzuchtverein (Km 1,1) verstärkt sich die Steigung und führt ins schattenfreie, offene Gelände. Die Steigung ist deshalb nicht ohne weiteres erkennbar, wohl aber, wenn man zurückblickt. Wir gelangen an den Waldrand und nach 1,9 Kilometern an eine kleine Wegkreuzung, an der es geradeaus weitergeht.
Kurz darauf fahren wir nach rechts in den Wald hinein, passieren den Wanderparkplatz und der Weg führt zunehmend flacher wieder aus dem Wald hinaus zum Hochpunkt mit herrlichen Aussichten in den Spessart.
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Am Ortsende von Mömlingen Richtung Pflaumheim und Großostheim zweigt die letzte Straße rechts in den Neuen Weg ab und verläuft parallel zur Großostheimer Straße. 500 Meter geht es durch ein Wohngebiet, im Anschluss folgt die Flur, die, von Obstbäumen und Büschen flankiert, wunderschön windungsreich die Hänge hinaufführt. Der einspurige Weg ist völlig verkehrsfrei und wird deshalb gerne velotechnisch genutzt.
Nach 1,3 Kilometern geht die Steigung zurück. Hier sind herrliche Ausblicke in den Odenwald möglich, in der Ferne ist über Mömlingen hinweg die Burg Breuberg zu erkennen. Nach drei Kilometern stoßen wir auf die andere, anspruchsvollere Mömlinger Auffahrt und biegen links weg. Die letzten wieder steiler werdenden Meter nehmen wir mit Tatendrang durch den Wald und kommen im freien Gelände zum Hochpunkt des Anstiegs, diesmal mit Spessartblicken.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe